Teilen
Merken
taff

Riesen-Hype um die neue App "Vero" - doch es gibt einen Haken

28.02.2018 • 14:22

Vero ist aktuell DIE Trend-App schlecht hin. Doch was kann sie überhaupt? Und welche Schwächen hat sie? Das zeigen wir euch im Video.

Bekommen Instagram, Facebook und Co. bald Konkurrenz von der neuen App Vero? Das soziale Netzwerk ist derzeit in aller Munde. Das Motto von Vero lautet: „True Social“. Es soll weder Werbung enthalten, noch sollen Daten von Kunden gesammelt werden. Ein weiterer Pluspunkt für viele User: Die Beiträge sollen komplett chronologisch angezeigt werden.

Ist Vero eine Alternative für Facebook, Instagram und Co.?

Klingt für viele Nutzer im ersten Moment nach einer guten Alternative für Facebook, Instagram oder Twitter. Jedoch sind einige Nutzer bereits jetzt schon genervt. Was die größten Probleme von Vero sind, erfahrt ihr oben in unserem Video.

Anders als bei vielen Start Ups, steckt hinter dem Sozialen Netzwerk kein Tüfftler aus dem Silicon Valley. Ayman Hariri, ein libanesischer Milliardär, hat die App zusammen mit zwei weiteren Gründern entwickelt.

Vero wurde bereits 2015 entwickelt

Und das bereits 2015. Doch erst jetzt ist der Hype um Vero entstanden. Viele fragen sich warum? Die App schoss sogar auf Platz 1 der Gratis-Apps im App Store von Apple. Und das sogar noch vor WhatsApp.

Viele Influencer haben auf ihren Instagram-Accounts damit geworben, sich bei Vero angemeldet zu haben. Und das hat offenbar eine regelrechte Anmelde-Welle ausgelöst. So sind beide Lochis-Brüder mittlerweile bei Vero, genauso wie Chany Dakota, die Musiker Rita Ora und Casper. Ob sich die App auf Dauer gegen die großen Konkurrenten durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

Weitere Videos: So kannst du WhatsApp-Nachrichten löschen – auch nach mehr als sieben Minuten