taff

Teile der chinesischen Raumstation stürzen unkontrolliert auf die Erde

16.10.2017 • 15:00

Die chinesische Raumstation "Tiangong 1" wird auf die Erde stürzen. Die europäische Weltraumorganisation Esa geht von einem Wiedereintritt zwischen dem 29. März und 9. April 2018 aus.

Das Problem dabei ist, dass die Raumstation völlig unkontrolliert auf die Erde zurast. Der genaue Einschlagsort ist nicht bekannt. Wissenschaftler haben die Vermutung, dass der Absturz in einem Gürtel zwischen dem nördlichen und südlichen 43. Breitengrad erfolgt. Spanien, das südliche Italien, die Türkei oder Griechenland wären in diesem Fall auch betroffen.