- Bildquelle: Julia Feldhagen ProSieben / Julia Feldhagen © Julia Feldhagen ProSieben / Julia Feldhagen

Das Monsterchen ist für seine weitreichenden Backstage-Beziehungen bekannt. Nun verrät der zuckersüße Plüsch-Gefährte seine persönlichen Vermutungen zur Faultier-Identität. Wie schon einige Fans vor ihm, sieht auch das Monsterchen eine reelle Chance, dass Entertainer Stefan Raab unter dem Faulpelz stecken könnte. Gerade der Ukulelen-Hinweis hat das Monsterchen hellhörig werden lassen und auch die wiederkehrende Hängematte könnte ein Indiz für einen Showmaster im Ruhestand sein.

The BossHoss - Faultier mit Cowboy-Allüren? 

Darüber hinaus hat sich Sascha Vollmer in den Augen des Monsterchens als Faultier verdächtig gemacht. Denn im Hinweisvideo war der niedliche Nager bereits mit einem Cowboyhut zu sehen. Auch der "The BossHoss"-Sänger ist für sein Auftreten in typischer Western-Manier bekannt. Darüber hinaus sieht das Monsterchen ebenfalls Parallelen zwischen dem aufgeweckten "The Voice"-Coach und dem gemütlichen Strandbewohner.

Álvaro Soler - "Mi corazón es español"?

Als dritten Kandidaten wirft das Knopfauge Álvaro Soler in den Lostopf. Der gebürtige Spanier wäre als Ukulele-Spieler prädestiniert für die Rolle des Faultiers. Fließendes Spanisch sollte hier nämlich das geringste Problem sein. Auch Sonne, Strand und Meer ergäben in Verknüpfung mit dem Sänger, der südeuropäische Wurzeln hat, plötzlich Sinn. Zu guter Letzt verriet das Faultier ja vor einiger Zeit schon: "Mi corazón es español" ("Mein Herz ist spanisch").

Ist das Faultier also eigentlich Südeuropäer? Macht Stefan Raab die Sensation perfekt und kehrt als Faulpelz auf die große Showbühne zurück? Oder steckt letzten Endes doch ein Country-Rocker unter dem Faulpelz? Du erfährst es heute Abend im großen Finale von "The Masked Singer" um 20:15 Uhr auf ProSieben.