- Bildquelle: arthelps © arthelps
  • "Zervakis & Opdenhövel. Live." ist jeden Mittwoch auf ProSieben zu sehen – diese Woche mit einer monothematischen Sonderausgabe.
  • Moderiert wird das Journal regulär von Matthias Opdenhövel und Linda Zervakis, in dieser Woche allerdings erneut allein von Linda Zervakis.
  • Parallel zur Sendung konnten Zuschauer:innen Sachspenden im Münchner Kulturzentrum Backstage abgeben.

Seit knapp vier Wochen halten russische Angriffe in der Ukraine und die damit verbundene humanitäre Katastrophe die Welt in Atem. In der Sonderausgabe des ProSieben-Journals zur Ukraine "Zervakis & Opdenhövel. Live. Spezial." am Mittwoch, 23. März 2022 ab 21:25 Uhr, wurden Zuschauer:innen zu Helfer:innen.

Live-Sammelaktion in München

Neben dem #ZOL-Spezial im TV fand ab 16:00 Uhr eine ProSieben-Sammelaktion für den Heimatstern e.V. im Kulturzentrum München Backstage in München statt.

Adresse: Reitknechtstraße 6, 80639 München

Eine Bedarfsliste für alle benötigten Sachspenden, Hygieneartikel und Lebensmittel wurden über den Instagram-Account von ProSieben veröffentlicht.

Während der Sondersendung schaltete Linda Zervakis immer wieder live ins Backstage zu Außenreporter Christian Düren, um den aktuellen Stand der Spenden abzufragen.

Wohin werden die Sachspenden gebracht?

Nach der Liveaktion übergab #ZOL alle Spenden an den Münchner Verein Heimatstern e.V. Der spendenbasierte Verein unterstützt hilfsbedürftige Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihrem Geschlecht. Heimatstern kümmert sich nicht nur um Geflüchtete aus dem Ausland, sondern ist auch eine etablierte Anlaufstelle für hilfsbedürftige Menschen in München (zum Beispiel Obdach- und Wohnungslose, finanziell schwache Einzelpersonen und Familien).

Im Russland-Ukraine-Konflikt bietet Heimatstern e.V. eine langfristige humanitäre Hilfe an, die "Zervakis & Opdenhövel. Live." am Mittwochabend unterstützt hat.

Prominente nahmen Sachspenden am Spendentelefon entgegen

"Zervakis & Opdenhövel. Live. Spezial." stellte in der Sendung weitere konkrete Hilfsprojekte für ukrainische Flüchtlinge vor und zeigte auf, welche Sachspenden diese Initiativen dringend benötigten. Auf dem Instagram-Account von "Zervakis & Opdenhövel. Live." fanden Nutzer:innen eine kontinuierliche Aktualisierung aller eingegangenen und weiterhin benötigten Spenden.

So erhielten Zuschauer:innen die Möglichkeit, zu unterstützen und die gesuchten Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen.

Diese Prominenten saßen am Spendentelefon:

Die kostenfreie Nummer zum Spendentelefon: 0800 / 47 66 661

ProSieben sammelte außerdem Geldspenden über die "Aktion Deutschland Hilft".

Alle Infos dazu und wie Sie darüber hinaus Betroffenen helfen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Rea Garvey bringt Hilfstransport in die Ukraine und spricht bei #ZOL

Normalerweise würde Rea Garvey mit seiner Gitarre auf internationalen Bühnen spielen, doch momentan hat der Musiker andere Pläne: Mit Tom Lupo, dem Gründer der Hilfsorganisation Arthelps, sammelt Rea Garvey Spenden für die Opfer des Russland-Ukraine-Konflikts.

Er organisierte einen Hilfstransport nach Lwiw in die Ukraine und begleitete diesen persönlich dorthin. #ZOL-Spezial hat Rea Garvey und Tom Lupo auf ihrer Reise in die Ukraine begleitet und sprach live im Studio mit den beiden über ihre Eindrücke, die belastende Stimmung im Kriegsgebiet und den Appell, den Menschen Hoffnung zu geben. "Ich denke, das können wir im Moment am meisten geben, indem wir ihnen beistehen und die notwendige Hilfe schicken", erklärt Rea Garvey.