"Guardians of the Galaxy Vol. 2"

"Guardians of the Galaxy Vol. 2": Neues Abenteuer im Weltraum

Am 27. April 2017 kehrt die coolste Gang des Universums auf die Leinwände zurück. In "Guardians of the Galaxy Vol. 2" müssen Peter Quill und Co. ihre Galaxie ein weiteres Mal vor den Machenschaften des Bösen bewahren. Lockere Sprüche, geballte Action und intergalaktischer Wahnsinn stehen hierbei in gewohnter Manier auf der Tagesordnung. Auch filmtechnisch bietet der Streifen eine kleine Sensation: "Guardians of the Galaxy Vol. 2" ist der erste Spielfilm, der mit einer 8K-Kamera aufgenommen wurde.

Inhaltsangabe zu "Guardians of the Galaxy Vol. 2"

"Guardians of the Galaxy Vol. 2" knüpft direkt an die Ereignisse des ersten Teils an. Das Team von Außenseitern, das Peter Quill um sich scharte, hat sich mittlerweile im ganzen Universum einen Namen gemacht. Als Quill erfährt, dass er nur zur Hälfte ein Mensch ist, kommt er seiner eigentlichen Herkunft auf die Spur, die ihn geradewegs in Richtung seines außerirdischen Vaters führt. Währenddessen wird die Crew, bestehend aus Peter Quill alias Star-Lord, Drax, Gamora, Groot und Rocket diversen Gefahren ausgesetzt. Unter anderem machen dem Fünfergespann Peters Ersatzvater Yondu, Gamoras Schwester Nebula und der Oberbösewicht Thanos das Leben schwer.

Cast und Crew von "Guardians of the Galaxy Vol. 2"

Auch in der Fortsetzung von "Guardians of the Galaxy" dürfen sich Fans auf die gewohnte Gruppe, bestehend aus Spaßkanone Chris Pratt , Schönheit Zoe Saldana und Kraftprotz Dave Bautista freuen. In der englischen Version sind außerdem Bradley Cooper und Vin Diesel mit von der Partie, die den animierten Charakteren Rocket und Groot Stimmen verleihen. Wie in Teil eins gibt "The 6th Day"-Schauspieler Michael Rooker dem Söldner Yondu Udonta ein Gesicht. Außerdem wird der Charakter Nebula von Karen Gillan, die Nova Corps-Anführerin Irani Rael von Glenn Close und der Schurke Thanos von Josh Brolin gespielt.

So erfolgreich war der erste Teil von "Guardians of the Galaxy"

Schon der erste Teil von "Guardians of the Galaxy" stieß sowohl bei den Zuschauern als auch Kritikern auf Begeisterung. Mit einem Einspielergebnis von rund 800 Millionen US-Dollar wurde der Streifen der zweiterfolgreichste Film des Jahres 2014. Neben drei Oscar-Nominierungen in den Kategorien "Beste visuelle Effekte", "Bestes Make-up" und "Beste Frisuren" ergatterte der Blockbuster drei Saturn Awards in den Kategorien "Beste Comicverfilmung", "Bester Regisseur" und "Bester Schauspieler".

Fazit: "Guardians of the Galaxy Vol. 2" hat das Potenzial, ein galaktischer Hit zu werden. Und das nicht nur, weil die Fans des ersten Teils mit unerschütterlicher Zuversicht in die Kinos strömen. Die einzigartige Kombination aus humorvollen, dickköpfigen und starken Charakteren macht auch den zweiten Teil zu einem Erlebnis der Extraklasse.