Anzeige
Gesundheit

Krebs, Diabetes, Herz: Darum sind Vorsorge-Check-ups bei Arzt so wichtig

  • Veröffentlicht: 17.01.2024
  • 06:00 Uhr
Das Gesundheits-Check-up umfasst eine Anamnese, körperliche Untersuchung und Blut- und Urincheck.
Das Gesundheits-Check-up umfasst eine Anamnese, körperliche Untersuchung und Blut- und Urincheck.© imago images/Martin Bäuml Fotodesign

Gesundheits-Check-ups sind wichtig und können helfen, Krankheiten wie Krebs frühzeitig zu erkennen. Durchschnittlich zehn-mal pro Jahr gehen die Deutschen zum Arzt oder zur Ärztin. Ab welchem Alter sollten die Vorsorge-Untersuchungen stattfinden?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Je nach Alter und Geschlecht variiert die Frequenz und Art der ärztlichen Vorsorge, die du regelmäßig durchführen solltest.

  • Etwa 43 Prozent der Frauen und 41 Prozent der Männer in Deutschland nehmen alle Vorsorge-Untersuchungen wahr, die von der Krankenkasse gezahlt werden.

  • 13 Prozent der Frauen und 16 Prozent der Männer gaben an, zu so gut wie gar keine Vorsorgeuntersuchungen zu gehen. Zwischen 18 und 35 Jahren wird ein einmaliger Gesundheitscheck von der Krankenkasse übernommen. Ab 35 Jahren dann alle drei Jahre.

  • Andere Vorsorge-Untersuchungen werden in unterschiedlichen Abständen von der Krankenkasse übernommen. Eine Liste findest du unten.

  • Gesetzliche Krankenkassen zahlen zusätzlich zum Gesundheitscheck, regelmäßige Krebsfrüherkennungsuntersuchungen

Alternativen zum Arztbesuch

Anzeige
Anzeige

Gesundheits-Check

Allgemeine Vorsorgeuntersuchung, die von der Krankenkasse übernommen wird. Diese umfasst für Männer und Frauen eine Untersuchung zur Erfassung von Gesundheitsrisiken und zur Früherkennung von häufig auftretenden Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen und Diabetes. Dabei wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt sowie eine Laborüberprüfung von Blut und Urin.

Häufigkeit:

👩 & 👨 im Alter von 18 bis 34: einmalig

👩 & 👨 ab 35 Jahren: alle drei Jahre

Grafik: Wie oft gehen die Deutschen eigentlich zum Arzt?

Durchschnittliche Arztbesuche der Deutschen pro Jahr
Durchschnittliche Arztbesuche der Deutschen pro Jahr© Galileo
Anzeige

Krebsvorsorge: Das übernimmt die Krankenkasse

Genitaluntersuchung

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs mittels Pap-Abstrich und gynäkologischen Untersuchungen.

Häufigkeit:

👩 im Alter von 20 bis 34: jährlich

👩 ab 35 Jahren: alle drei Jahre

Brustuntersuchung

Früherkennung von Brustkrebs in einer gynäkologische Praxis.

Häufigkeit:

👩 ab 30 Jahren: jährlich

👩 im Alter von 50 bis 59: alle zwei Jahre

Hautkrebs-Screening

Früherkennung von Hautkrebs. Dies darf nur von Ärztinnen und Ärzten vorgenommen werden, die eine kassenärztliche Zulassung verfügen und eine Genehmigung für das Hautkrebs-Screening durch die Kassenärztlichen Vereinigungen haben.

Häufigkeit:

👩 & 👨: ab 35 Jahren: alle zwei Jahre

Prostata-Untersuchung

Genitaluntersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs in einer urologischen Praxis.

Häufigkeit:

👨 ab 45 Jahren: jährlich

Dickdarm- und Rektum-Untersuchung

Früherkennung von Darmkrebs in einer Praxis für Gastroenterologie.

Häufigkeit:

👩 & 👨 im Alter von 50 bis 65: alle fünf Jahre

Früherkennung - Darmspiegelung

Früherkennung von Darmkrebs in einer Praxis für Gastroenterologie.

Häufigkeit:

👨 ab 50 Jahren: zweimal im Abstand von zehn Jahren

👩 ab 55 Jahren: zweimal im Abstand von zehn Jahren

Andere Vorsorge-Untersuchungen

Zahnvorsorge

Untersuchung auf Zahn, - Mund, - und Kieferkrankheiten in einer zahnärztlichen Praxis.

Häufigkeit:

👧 & 🧒 im Alter von 3 Monaten bis 6 Jahre: drei Untersuchungen gesamt

👩 & 👨 ab 6 Jahren: halbjährlich

Schwangerschafts-Vorsorge-Untersuchung

Betreuung während der Schwangerschaft und nach der Entbindung. Ärztinnen und Ärzte, Hebammen sowie die Krankenkasse wirken hier zusammen. Zur Betreuung zählen regelmäßiger Ultraschall und Blutuntersuchungen auf HIV oder Schwangerschafts-Diabetes.

Chlamydien-Screening

Vorsorgeuntersuchung für Frauen auf den bakteriellen Erreger Chlamydia trachomatis.

Häufigkeit:

👩 im Alter bis 25 Jahre: jährlich

Anzeige

Die häufigsten Fragen zu Gesundheit-Check-ups

Das könnte dich auch interessieren
Chiropraktiker-Hype auf Social Media: Effektiv oder doch gefährlich?

Chiropraktiker-Hype auf Social Media: Effektiv oder doch gefährlich?

  • Video
  • 13:30 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group