Anzeige
Stangen-Gemüse

Spargel grillen: Die besten Tipps, Tricks und Rezepte

  • Aktualisiert: 27.04.2024
  • 05:00 Uhr
  • Galileo

Während der Grillsaison gehört mittlerweile auch längst Spargel auf den Rost. Egal ob grün oder weiß, dieses köstliche Stangen-Gemüse entfaltet auf dem Grill eine herrliche Geschmacksnote. Was du über das Grillen von Spargel wissen musst.

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an

Das Wichtigste in Kürze zu Spargel grillen

  • Spargel ist für viele Menschen ein absoluter Favoriten der Frühlingsküche. Der Spargel-Konsum liegt bei rund 1,4 Kilo pro Kopf.

  • Obwohl Spargel üblicherweise gekocht oder gedämpft wird, hat sich das Grillen von Spargel in den vergangenen Jahren als beliebte alternative Zubereitungsart etabliert.

  • Während der Grillsaison nutzen rund 39 Prozent ihren Grill alle zwei Wochen. Beim Grillen kommt auch immer mehr Gemüse auf den Rost - und sogar den Nachtisch grillen wird immer beliebter.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Spargel auf dem Grill zubereiten

Beim Grillen von Spargel hängt die Garzeit von der Sorte des Spargels ab: Weißer Spargel braucht im Allgemeinen etwas mehr Zeit auf dem Grill als grüner Spargel. Verwende zudem unbedingt Öle, die für hohe Temperaturen geeignet sind. Das sind zum Beispiel raffiniertes Raps- oder Olivenöl.

Achte darauf, dass du den Spargel regelmäßig wendest. Du kannst als Garprobe in die dickste Stelle der Spargel-Stangen stechen. Perfekt ist er, wenn er weich genug, aber noch leicht bissfest gegrillt wurde.

Grüner Spargel

Aufgrund seiner dünnen und zarten Stangen eignet sich grüner Spargel besonders gut zum Grillen. Vor dem Grillen solltest du die Stangen waschen und eventuell das untere Drittel schälen. Die holzigen Enden solltest du ebenfalls entfernen. Anschließend kannst du die Spargelstangen mit etwas Öl oder einer Grillmarinade nach Belieben bestrichen werden. Eine einfache, aber leckere Marinade kannst du schnell selber machen: Vermische zwei Esslöffel Öl mit einem Teelöffel Honig und einem Spritzer Zitronensaft. Anschließend nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!

Grüner Spargel braucht auf dem Grill etwa zehn Minuten.

Anzeige
Anzeige

Weißer Spargel

Die Stangen des weißen Spargels sind gewöhnlich dicker. Daher empfiehlt es sich für weißen Spargel ihn vollständig zu schälen und die holzigen Enden abzuschneiden. Um die Grillzeit zu verkürzen, kannst du den Spargel etwa zehn Minuten in kochendem Wasser vorgaren. Anschließend gut abtropfen lassen und mit Öl bestrichen auf den Grillrost legen.

Je nach Dicke der Stangen braucht roher weißer Spargel etwa 20 bis 25 Minuten. Vorgekocht sind es rund 15 Minuten.

Spargel grillen: Darauf musst du achten

Um Spargel leicht wenden zu können, stecke jeweils fünf Spargelstangen auf zwei Spieße. So verhinderst du auch gleich, dass der Spargel durch den Grillrost rutscht. Bei Holzspießen ist es sinnvoll, wenn du sie 30 Minuten in Wasser einweichen lässt. So verhinderst du, dass dir die Stäbe verbrennen. Achte darauf, dass genügend Abstand zur Glut besteht. Am besten platzierst du das Gemüse am Rand des Rosts.

Du kannst den Spargel aber auch in einer Grillschale mittig auf dem Rost garen. Aber auch hier ist es wichtig, dass du ihn regelmäßig wendest. Umweltfreundlichere Alternativen zu Alufolie oder Alu-Grillschalen sind wiederverwendbare Grillschalen oder dünnere Platten aus Speckstein oder Schiefer.

Eine sehr einfache Alternative ist, den Spargel in Backpapier zu wickeln und fest zu verschließen. Dadurch wird das Gemüse im eigenen Saft bei indirekter Hitze schonend gegart, ohne dass du es wenden musst.

Genuss-Tipp: Lege die geschälten Stangen im Backpapier auf etwas Spargelschale, um das Aroma zu intensivieren. Um dem Spargel noch ein paar charakteristische Röstspuren zu verleihen, kannst du die gegarten Spargelstangen am Ende kurz direkt auf den heißen Grillrost legen.

Fünf Spargelstangen auf jeweils zwei Holzspieße erleichtern dir das Wenden und verhindern, dass dir der Spargel durch den Grillrost fällt.
Fünf Spargelstangen auf jeweils zwei Holzspieße erleichtern dir das Wenden und verhindern, dass dir der Spargel durch den Grillrost fällt.© IMAGO / PantherMedia / Oleksandr Prokopenko
Anzeige
Anzeige

Chips, Zwiebeln und Kartoffel: Die besten Grill-Hacks

🥚 DIY-Grillanzünder: Es muss nicht immer die Chemie-Keule sein. Die Alternative: Kohle und ein Eierkarton. Kohlestücke in die Löcher legen, etwas Sonnenblumenöl drüber (verstärkt die Wirkung) und die Pappe ringsum anzünden.

🌽 Auch mit Kartoffel- oder Mais-Tortilla-Chips kann man den Grill anheizen.

🥔 Rohe Kartoffeln gegen klebendes Fleisch: Mit einer aufgeschnittenen Hälfte den Grillrost einreiben. Dann klebt nachher nichts mehr an. Alternativ kann man auch eine halbe Zwiebel nehmen. Die andere Hälfte kommt dann nach dem Grillen zum Einsatz.

🔥 Zwiebel gegen dreckigen Rost: Eine Zwiebel halbieren, mit einer Grillgabel aufspießen und über den noch heißen Rost rubbeln. Das desinfiziert, löst Dreck und eingebranntes Fett.

🌿 Kräuter für noch mehr Aroma: Kräuter dürfen nicht nur in die Marinade, sondern auch direkt in die Glut. Aber erst, wenn die Kohle abgebrannt ist. Alternativ kannst du aus einem Rosmarin-Büschel einen Pinsel basteln, um das Fleisch einzureiben.

🐟 Fisch kannst du nicht nur in einer Fischzange grillen, sondern auch auf einem Holzbrett. Wenn du das Brett zuvor eine Weile in einer Flüssigkeit (Weißwein zum Beispiel) liegen lässt, wird das Ganze noch aromatischer und saftiger.

✌ Spießchen entwickeln auf dem Grill gern ihr Eigenleben. Jedes Stück dreht sich in eine andere Richtung. Nervig! Besser: Das Grillgut auf zwei Spießen aufreihen. Wenden geht dann ganz leicht.

Gegrillten Spargel verfeinern und Rezepte zum Nach-Grillen

Nach dem Grillen kannst du den Spargel nach deinem Geschmack verfeinern. Einfach, aber lecker ist die Würzung mit Salz, Pfeffer oder einer Prise Knoblauch- oder Kräuterbutter. Alternativ kannst du den gegrillten Spargel auch mediterran mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas Parmesan genießen. Aber auch die klassische Hollandaise-Sauce passt natürlich zu gegrilltem Spargel.

Außerdem haben wir die drei Rezepte aus dem Video für dich zum Nach-Grillen:

🍞 Unsere Spargel-Focaccia vom Rost mit gegrillten Garnelen ist eine herrlich erfrischende Alternative zu gewöhnlichem Brot als Beilage.

🥗 Du möchtest mehr Abwechslung, wenn es um den Salat geht? Dann ist unser gegrillter Spargel-Salat mit Erdbeeren, Chorizo und Büffelmozzarella genau das Richtige für dich! Er überzeugt durch eine fruchtige Frische in Verbindung mit den herzhaften Noten vom Büffelmozzarella und Chorizo.

🍝 Mit unseren Spargel-Pappardelle mit Lachs-Carpaccio kannst du jede Grill-Party aufpeppen!

Anzeige

Häufige Fragen zu Spargel grillen

Das könnte dich auch interessieren
Imago 0101363589 H
News

Superfood Nüsse? Wie gesund sind sie wirklich?

  • 24.07.2024
  • 05:51 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group