Anzeige
Dicke Luft kurz vor Show-Beginn

Erster Streit bei GNTM 2024? Kandidatin ruiniert Mares Kleid!

  • Aktualisiert: 04.03.2024
  • 14:16 Uhr
  • mf

Nur noch ein paar Minuten, bis es los geht. Die Nervosität im Backstage-Bereich ist nicht zu übersehen. Die Models bereiten sich auf ihre erste Fashion-Show vor. Das Publikum wartet gespannt, während die Kandidat:innen noch einen letzten Blick in den Spiegel werfen. Doch ein Vorfall sorgt für dicke Luft beim Fitting …

Anzeige

Lust auf die ganze Folge? 
Schau dir jetzt die neusten Episoden von GNTM auf Joyn an.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Topmodel-Anwärteri:nnen stehen vor ihrer ersten großen Modenschau. Fabienne tritt auf Mares Kleid, doch eine Entschuldigung bleibt aus. Bricht zwischen den beiden Models der erste Streit vom Zaun?

  • Der Cast der 19. Staffel ist schon bekannt: Erfahr hier, welche Kandidatinnen und Kandidaten Modelchefin Heidi Klum mit auf große "Germany's Next Topmodel"-Reise nimmt.

  • Du willst keine Folge verpassen? Zu den Sendezeiten von GNTM 2024 geht's da lang.

Kommt es zur ersten Zerreißprobe?

Kurz vor Show-Beginn herrscht dicke Luft: Eine Kandidatin ist Mare aufs Kleid gestiegen.
Kurz vor Show-Beginn herrscht dicke Luft: Eine Kandidatin ist Mare aufs Kleid gestiegen.© ProSieben / Richard Hübner

Kandidatin Mare trägt ein transparentes Kleid mit voluminösen Ärmeln und einer langen, edlen Schleppe. Vor dem Spiegel geht sie in Gedanken ihren Walk noch einmal durch, damit ja nichts schief geht bei ihrem großen Auftritt.

Doch plötzlich hören alle im Raum wie ein Stück Stoff zerreißt: Es ist Mares Schleppe! Was ist passiert? Als sie vor den Spiegel treten will, steigt Fabienne auf den zarten Stoff des Kleides.

Anzeige
Anzeige

Zoff um Stoff

Doch von einer Entschuldigung keine Spur. Fabienne konzentriert sich auf ihren eigenen Walk und lässt Mare links liegen. Ganz zum Unverständnis der 22-Jährigen: "Ich habe mich sofort entschuldigt, aber bei mir wurde sich nicht entschuldigt."

"Es war mir dann in dem Moment wahrscheinlich egal, dass ich nichts mehr mit der Situation zu tun hab", gibt Fabienne im Nachhinein zu.

(K)eine Rettung in Sicht

Spätestens als sich Mare an Couture-Designerin Jasmin Erbas wendet, ist klar: Der Schaden an der Schleppe ist zu groß, um das Kleid retten zu können. Auch die Modeschöpferin kann den Riss nicht mehr flicken, er muss abgeschnitten werden.

Weder die Designerin noch Mare sind mit der Situation zufrieden. Doch wie heißt es so schön? The show must go on!

Die Catwalk-Looks: So elegant schreiten die Models über den Laufsteg in Folge 3

Felix (20, Passau)
Felix (20, Passau)© ProSieben/Richard Hübner
Kadidja (21, Wien)
Kadidja (21, Wien)© ProSieben/Richard Hübner
Maximilian (21, Wien)
Maximilian (21, Wien)© ProSieben/Richard Hübner
Leoni (25, Hannover)
Leoni (25, Hannover)© ProSieben/Richard Hübner
Linus (25, Berlin)
Linus (25, Berlin)© ProSieben/Richard Hübner
Lilian (24, Hannover)
Lilian (24, Hannover)© ProSieben/Richard Hübner
Marvin (22, Bielefeld)
Marvin (22, Bielefeld)© ProSieben/Richard Hübner
Xenia (23, Hof)
Xenia (23, Hof)© ProSieben/Richard Hübner
Jermaine (19, Kassel)
Jermaine (19, Kassel)© ProSieben/Richard Hübner
Alexandra (21, Erfurt)
Alexandra (21, Erfurt)© ProSieben/Richard Hübner
Frieder (25, Berlin)
Frieder (25, Berlin)© ProSieben/Richard Hübner
Fabienne (20, Solingen)
Fabienne (20, Solingen)© ProSieben/Richard Hübner
Max (20, Berlin)
Max (20, Berlin)© ProSieben/Richard Hübner
Lydwine (21, Lemgo)
Lydwine (21, Lemgo)© ProSieben/Richard Hübner
Julian (24, Frankfurt am Main)
Julian (24, Frankfurt am Main)© ProSieben/Richard Hübner
Felix (20, Passau)
Kadidja (21, Wien)
Maximilian (21, Wien)
Leoni (25, Hannover)
Linus (25, Berlin)
Lilian (24, Hannover)
Marvin (22, Bielefeld)
Xenia (23, Hof)
Jermaine (19, Kassel)
Alexandra (21, Erfurt)
Frieder (25, Berlin)
Fabienne (20, Solingen)
Max (20, Berlin)
Lydwine (21, Lemgo)
Julian (24, Frankfurt am Main)
Aktuelle News zu "Germany's Next Topmodel"
"Germany's Next Topmodel", Staffel 19, Folge 10, Xenia
News

Schon wieder ein Busen-Blitzer bei Kandidatin Xenia

  • 23.04.2024
  • 17:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group