Anzeige
Makeover gefällt nicht

GNTM 2022: Diese Kandidatin passt ihr Umstyling eigenständig an

  • Veröffentlicht: 11.03.2022
  • 14:44 Uhr
  • isl
Article Image Media
© ProSieben/Richard Hübner

Weil eine Topmodel-Anwärterin unzufrieden mit ihrem Umstyling-Ergebnis war, lässt sie ihre Frisur im Nachgang abändern. Ohne den Schritt vorher mit Heidi Klum abzusprechen, weist sie die Stylist:innen an, ihre Haare ein gutes Stück zu kürzen. Wie wird die Modelchefin darauf reagieren?

Anzeige

Seit 16 Staffeln "Germany's Next Topmodel" sorgt das Umstyling für Emotion pur. Denn Freud' und Leid liegen eng beisammen, wenn es um das eigene Spiegelbild geht. Einigen Models verhalfen die Typveränderungen zu einer neuen Selbstwahrnehmung, bei anderen Kandidatinnen kullerten aber auch Tränen. Doch noch nie in der GNTM-Geschichte hat eines der Models nachträglich ihr Umstyling in Eigenregie abändern lassen. Die 23-jährige Jasmin hat genau das getan.

Jasmin: "Das sah nicht natürlich aus"

Für Jasmin ging es beim großen Umstyling recht schnell und rabiat zu. Nach kürzester Zeit waren ihre Cornrows abgeschnitten. Stattdessen sollte zukünftig eine lange Echthaarperücke ihren Kopf zieren. Als die Spiegeltüren sich öffnen und Jasmin ihre neue Haarpracht erstmals zu Gesicht bekommt, reagiert sie verhalten. "Ich bin gerade so ein bisschen … ja, sehr lang", versucht sie den ersten Eindruck und ihre Gefühle zu schildern. Heidi spricht ihr Mut zu: "Das sieht super aus." Doch insgeheim sind Jasmin die Haare einfach viel zu lang: "Das sah nicht natürlich aus", äußert sie sich später.

Im Clip: Jasmin lässt ihr Umstyling ändern

Anzeige
Anzeige
Folge 6: Das große GNTM-Umstyling!

Extrawurst für Jasmin: Die Kandidatin lässt ihr Outfit umnähen

Beim Entscheidungswalk sollen die GNTM-Models in bunten Fullbodysuits über den Catwalk laufen. Die Bodysuits sitzen bei den Kandidatinnen mit besonders langen Beinen nicht perfekt und Jasmin beschließt das anzusprechen.

  • Video
  • 07:11 Min
  • Ab 12

Jasmins zweiter Besuch bei den Stylist:innen

Als Heidi den Umstyling-Salon verlässt, entscheidet sich Jasmin für ein paar Anpassungen in Eigenregie. Sie fragt zwei der Stylist:innen, ob sie die Perücke ein Stück weiter Richtung Stirn versetzen könnten. Dafür muss das komplette Haarteil noch einmal abgenommen werden, aber die Friseur:innen kommen der Bitte selbstredend nach.

Im Anschluss äußert die 23-Jährige ein weiteres Anliegen: Sie hätte die Haare am Rücken gern kürzer. Auf ihren Wunsch hin schneiden die Hairstylist:innen ein gutes Stück der neu gewonnenen Haarpracht direkt wieder ab. Wie das wohl Topmodel Heidi finden wird? Schließlich wurden alle Umstylings im Vorfeld bis ins kleinste Detail geplant.

Anzeige

Heidi Klum: "Jasmin, was ist mit deinen Haaren?"

Bei der ersten Challenge in Los Angeles, dem Farb-Walk, sticht Heidi die geänderte Frisur direkt ins Auge: "Jasmin, was ist mit deinen Haaren? Wo sind die Haare, die wir dir gestern draufgemacht haben?" Die 23-Jährige versucht zu beschwichtigen. Die Spitzen hätten noch mal nachgeschnitten werden müssen. Heidi ist skeptisch. Sie habe gehört, Jasmin habe ausdrücklich um eine Kürzung gebeten.

Jasmin hätte das verhindern müssen

Die Modelchefin kann Jasmins Vorgehen nicht nachvollziehen: "Ich habe ihre Haare ja ganz bewusst verlängern lassen", erzählt Heidi aus dem Off. Auf einmal seien die Haare dann fast 30 cm kürzer: "Das geht doch wohl nicht […]. Egal wer sie abgeschnitten hat: Jasmin hätte es verhindern müssen. Denn schließlich haben ich und mein Team uns etwas gedacht bei ihrem Look. Und ich kann nicht nachvollziehen, wie ein Model das ändern lässt, ohne es vorher mit mir abzusprechen."

Anzeige

Topmodel Heidi: "Deine Perücke hat 7.000 Euro gekostet"

Auch bei der Entscheidung wird Heidi gegenüber Jasmin noch einmal deutlich: "Deine Perücke hat 7.000 Euro gekostet. Das ist Echthaar. Weißt du, wie lang diese Person diese Haare hat wachsen lassen müssen, dass die so lang sind?", fragt die Modelchefin nach. Gastjurorin Sarina Nowak hat eine klare Meinung: "Find ich ein bisschen respektlos." Heidi pflichtet ihr bei. Jetzt wird auch Jasmin reumütig: "Tut mir leid."

Jasmin ist raus

Aus der Gruppe Jasmin, Jessica, Julia und Vanessa konnte nur Letztere überzeugen, die restlichen Models müssen noch bangen. Ungeachtet der Geschichte um Jasmins Perücke war ihr verstolperter und im Nachgang unkonzentrierter Walk heute der Schwächste. Heidis Fazit: "Das war von vorne bis hinten leider keine gute Performance." Damit ist die 23-Jährige neben dem Best-Ager-Model Barbara ausgeschieden und muss Los Angeles nach nur einer Woche verlassen. 

"Germany's Next Topmodel" läuft immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn

Das könnte dich auch interessieren:

Anzeige
Mehr News
Xenia in Woche 15.
News

Alle Sendezeiten und Sendetermine in der Übersicht

  • 17.05.2024
  • 22:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group