Anzeige
Bundeskriminalamt

Tag der vermissten Kinder: Jährlich Tausende betroffen - die meisten kehren zurück

  • Veröffentlicht: 25.05.2023
  • 15:27 Uhr
  • Stefan Kendzia
Maddie - kaum ein Kind steht mehr für den "Tag der vermissten Kinder". Sie ist trotzdem ein Einzelfall - denn die aller meisten kehren wohlbehalten zurück.
Maddie - kaum ein Kind steht mehr für den "Tag der vermissten Kinder". Sie ist trotzdem ein Einzelfall - denn die aller meisten kehren wohlbehalten zurück.© Pa/PA Media/dpa

Seit 1983 gibt es den "Tag der vermissten Kinder" in den USA - seit 2003 auch in Deutschland. Immer am 25. Mai wird an alle Kinder erinnert, die spurlos verschwinden. Teils jahrzehntelang ohne jede Klärung - wie beim immer noch hochaktuellen fall "Maddie McCann".

Anzeige

Unglaublich: Allein in Deutschland werden laut "Bundeskriminalamt" Jahr für Jahr mehr als 15.000 Kinder als vermisst gemeldet. Vorweg die gute Nachricht - in mehr als 90 Prozent aller Fälle tauchend diese wohlbehalten wieder auf. Der Schreck ist trotzdem riesig und nachhaltig und für Eltern, deren Kinder nicht wieder zurückkommen, beginnt damit eine qualvolle Zeit der Ungewissheit.

Im Video: Durchbruch nach 4 Jahren im Vermisstenfall Rebecca?

99 Prozent der vermissten Kinder kommen zurück

Tagtäglich werden in Deutschland Kinder als vermisst gemeldet. Was für viele der absolute Alptraum ist, endet aber in 99 Prozent der Fälle als "Happy End": Das vermisste Kind taucht wohlbehalten wieder auf. Dabei ist laut "Welt" jeder Fall einzigartig und individuell. Oft ist man überfordert, wenn man in diese Situation gerät, nach seinem Kind suchen zu müssen. Leider kann auch die Polizei keine generellen Verhaltenstipps geben. Abzuraten sei allerdings dringen davon, eigene Suchanzeigen auf Facebook oder in anderen sozialen Medien zu starten, "das ist nie zielführend". Ganz schnell entstünden daraus "Fakemails", würden falsche Bilder in Umlauf geraten, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Trotzdem gibt es eine Checkliste, die auf der Website der "Initiative Vermisste Kinder" zu beachten gibt. Sollte ein Kind verschwinden, dann:

  • Sofort Vermisstenanzeige bei der Polizei erstatten.
  • Freunde des vermissten Kindes und andere Eltern anrufen.
  • Sicher gehen, dass das eigene Telefon für den Anruf des Kindes frei bleibt.
  • Wenn man draußen sucht, sollte auf jeden Fall eine Person zuhause bleiben.
  • Immer ruhig und konzentriert bleiben.
Mehr News und Videos
Zum ersten Mal: Bayer Leverkusen krallt sich den Meistertitel

Zum ersten Mal: Bayer Leverkusen krallt sich den Meistertitel

  • Video
  • 01:54 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group