Anzeige
Deutschlands Blitzhauptstadt

2,9 Mal pro Quadratkilometer: Hier schlagen die meisten Blitze ein

  • Veröffentlicht: 26.01.2024
  • 10:54 Uhr
  • Clarissa Yigit
Laut "Blitzatlas" 2023 schlugen im vergangenen Jahr bundesweit 316.000 Blitze ein, davon 70.000 in Bayern.
Laut "Blitzatlas" 2023 schlugen im vergangenen Jahr bundesweit 316.000 Blitze ein, davon 70.000 in Bayern.© Foto: Armin Weigel/dpa

Obwohl sich im Jahr 2023 viele Unwetter ereigneten, gab es vergleichsweise wenige Blitze. Dennoch verzeichneten die Messstellen rund 74.000 mehr Einschläge auf dem Boden als noch ein Jahr zuvor.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Jahr 2023 war gefüllt mit vielen Unwettern und vergleichsweise wenigen Blitzen.

  • Das Bundesland mit den meisten Blitzen war Bayern.

  • Die durchschnittlich meisten Blitzeinschläge pro Quadratkilometer erzielte Memmingen mit 2,9 Einschlägen und wurde damit "Blitzhauptstadt".

Im Jahr 2023 gab es in Deutschland zwar schwere Unwetter, aber vergleichsweise wenige Blitze, die auf dem Boden ankamen. Dies haben die Messungen des Blitzinformationsdienstes (BLIDS) ergeben, die Siemens und das österreichische Unternehmen OVE Service am Freitag (26. Januar) veröffentlichten.

So haben die Messstellen bundesweit 316.000 Blitze, die im Boden einschlugen, registriert. Dies waren circa 30 Prozent mehr als im Jahr 2022 (242.000 Einschläge), das aus meteorologischer Sicht ein nicht sehr aufgeladenes Jahr war. Dennoch waren es weniger als in vielen anderen Jahren zuvor. Das blitzreichste Jahr war 2007 mit über einer Million Blitze.

Wetterabhängig wechseln sich im Ranking Kommunen und Regionen mit den meisten Blitzen von Jahr zu Jahr ab. Ein einzelnes schweres Gewitter kann dann allerdings dazu führen, dass eine Gemeinde in der Tabelle vorrückt.

Im Video: Zehntausende Blitze in der Schweiz in weniger als 24 Stunden

Bayern blitzreichstes Bundesland

In Bayern, dem blitzreichsten Bundesland der Republik, registrierten die Messstellen über 70.000 Einschläge. Das waren mehr als ein Fünftel der gesamtdeutschen Zahl. Insbesondere das Voralpenland war eine "vergleichsweise gewittrige Region", schreibt die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Allerdings ist Bayern auch das größte Bundesland und daher liefern die absoluten Zahlen allein kein exaktes Bild.

Die Berechnung der Blitzdichte allerdings erlaubt es Expert:innen – unabhängig von der Größe eines Bundeslandes – festzustellen, wo die meisten Gewitter mit Blitz und Donner auftreten.

Bei der Blitzdichte lag Baden-Württemberg mit 1,3 Einschlägen pro Quadratkilometer noch vor Bayern. Im Norden der Bundesrepublik wurden wesentlich weniger Gewitter registriert. So bilden das Schlusslicht dieser Tabelle Schleswig-Holstein mit 0,38 Einschlägen pro Quadratkilometer und Hamburg mit 0,37 Einschlägen pro Quadratkilometer.

Im Video: Mysteriöse Entdeckung: NASA fotografiert grüne Blitze auf dem Jupiter

Anzeige
Anzeige

Memmingen ist "Blitzhauptstadt 2023"

Die "Blitzhauptstadt" befand sich ebenfalls im bayrischen Voralpenland – genauer im Allgäu: Memmingen. Hier gab es im vergangenen Jahr durchschnittlich 2,9 Blitzeinschläge pro Quadratkilometer. Auf dem zweiten Platz landet Pirmasens im Pfälzer Wald mit durchschnittlich 2,8 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer. Platz drei belegt der oberbayerische Landkreis Mühldorf mit durchschnittlich 2,5 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer.

Die geringste Blitzdichte wurde in Amberg in der Oberpfalz gemessen. Hier gab es durchschnittlich 0,08 Blitzeinschläge pro Quadratkilometer, wie der Informationsdienst ermittelte.

:newstime

Erstmals wurde der Blitzatlas mit Beteiligung von Siemens veröffentlicht. Das Unternehmen hat diesen Service allerdings im Jahr 2023 an das österreichische Unternehmen OVE verkauft. Dieses betreibt seit Oktober mit ALDIS (Austrian Lightning Detection & Information System) auch den deutschen Blitz-Informationsdienst BLIDS. "Auf Basis der Aufzeichnungen von rund 170 Messstationen in Europa versorgen somit ALDIS und BLIDS ihre Kunden (…) mit aktuellen und präzisen Blitzdaten", wie es auf der Internetpräsenz "ots.at" heißt.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Vor dauerhafter Stationierung in Litauen: Pistorius besucht Soldaten

Vor dauerhafter Stationierung in Litauen: Pistorius besucht Soldaten

  • Video
  • 01:46 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group