Anzeige
Mitglieder von Grünen und Linken attackiert

Angriffe beim Anbringen von Wahlplakaten in Brandenburg und Sachsen

  • Veröffentlicht: 29.04.2024
  • 02:56 Uhr
Beim Anbringen von Plakaten sind Unterstützer der Grünen, der Linken und der Partei Volt angegriffen worden.
Beim Anbringen von Plakaten sind Unterstützer der Grünen, der Linken und der Partei Volt angegriffen worden.© Jens Büttner/dpa

Wahlkampfhelfer von Grünen, Volt und Linkspartei sind am Wochenende in Brandenburg und Sachsen beim Anbringen von Plakaten angegriffen worden. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Mehrere Menschen sind beim Anbringen von Wahlplakaten in Sachsen und Brandenburg am Wochenende attackiert worden.

  • Sowohl in Chemnitz als auch in Zwickau, Leipzig und Schöneiche kam es zu gewaltsamen Vorfällen zwischen teils unbekannten Angreifern und Wahlkampfhelfern.

  • Der Bundesvorsitzende der Linken, Martin Schirdewan, verurteilte den Angriff und forderte Schutzkonzepte für Menschen, die sich im Wahlkampf engagierten.

Mehrere Menschen sind beim Anbringen von Wahlplakaten in Sachsen und Brandenburg am Wochenende attackiert worden.

In Sachsen entriss ein bislang unbekannter Mann einem Mitglied der Grünen am Samstag (27. April) in Chemnitz eine Leiter und schlug mit ihr auf ein Plakat ein. Daraufhin habe der Mann die Flucht ergriffen, wie die Polizei mitteilte. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt und erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung.

Zwickau: Angriff gegen Grünen-Unterstützer

In Zwickau wurden zwei Männer in der Nacht zum Samstag von einem bislang Unbekannten angegriffen. Die Männer hatten in der Nähe des Westsachsenstadions Plakate der Grünen angebracht. Nach Angaben der Polizei kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Im Video: INSA-Befragung: AfD-Umfragewerte sacken nach Skandal-Welle ein

Daraufhin schlug der Unbekannte einem der beiden Betroffenen das Handy aus der Hand und ergriff mit vier Plakaten die Flucht. Er wurde wegen Diebstahl und Sachbeschädigung angezeigt.

Anzeige
Anzeige

Leipzig: 25-Jähriger verletzt

In der Nacht zum Samstag kam es in Leipzig ebenfalls zu einem Vorfall. Ein 25-Jähriger wurde beim Anbringen von Wahlplakaten der Partei Volt von Unbekannten angegriffen und verletzt. Laut Polizei soll sich einer der unbekannten Männer zunächst abfällig über mehrere politische Parteien geäußert haben. Kurz darauf kam es den Angaben zufolge zu einem Gerangel, bei dem der 25-Jährige ins Gesicht geschlagen wurde. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen unbekannt.

In Brandenburg wurden beim Aufhängen von Wahlplakaten zwei Kandidaten der Linkspartei im Kommunalwahlkampf in Schöneiche im Oder-Spree-Kreis von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen. Ein angetrunkener 14-Jähriger wurde als Hauptverdächtiger festgenommen, wie ein Polizeisprecher sagte. Es sei auch "ein Slogan aus der rechten Szene" gefallen. Die beiden Lokalpolitiker trugen Verletzungen davon, als sie wegliefen, wie es hieß.

Im Video: Riskantes Wahlkampf-Manöver - SPD schnappt CDU die Internet-Adresse weg

Der Bundesvorsitzende der Linken, Martin Schirdewan, verurteilte den Angriff und sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Behörden sollten solche Vorfälle mit hoher Priorität aufklären und Schutzkonzepte für Menschen anbieten, die sich im Wahlkampf engagierten.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Die Erde samt ihrer Schichten bis zum Erdkern
News

Neue Studie: Rotation des Erdkerns verlangsamt sich

  • 16.06.2024
  • 13:59 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group