Anzeige
Glücksfund

Spektakulärer Fund in Bremen: Schüler entdeckt 1.800 Jahre alte römische Münze

  • Aktualisiert: 14.08.2023
  • 12:03 Uhr
  • Emre Bölükbasi
Eine römische Münze (Symbolbild): Ein sensationeller Fund in Bremen sorgt für Aufregung unter Archäologen.
Eine römische Münze (Symbolbild): Ein sensationeller Fund in Bremen sorgt für Aufregung unter Archäologen.© Reuters

Es ist ein sensationeller Fund, der unter Bremer Archäologen derzeit für Furore sorgt: Ein Schüler hat in der Nähe seines Horts eine uralte römische Münze entdeckt. Jetzt wurden spannende Details zu dem Fundstück bekannt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • 2022 hatte ein Schüler neben seinem Hort eine Münze entdeckt.

  • Nun stellten Experten fest: Die Münze ist ein Glücksfund - sie stammt aus der Zeit des Kaisers Marc Aurel.

  • Am Freitag (11. August) sollen nähere Informationen zu dem Fundstück bekanntgegeben werden.

Es ist ein ganz besonderer Fund, den ein Achtjähriger in Bremen machte - und erst jetzt erfuhr er von seinem Glück. Denn: Das Fundstück, das er im Sommer 2022 bei seinem Hort entdeckte, ist tatsächlich eine 1.800 Jahre alte römische Münze, wie ein Sprecher der Landesarchäologie Bremen "t-online" zufolge am Montag (7. August) mitteilte.

Demnach war der Schüler beim Spielen auf die Münze gestoßen und nahm sie an sich. Er habe das Fundstück mit nach Hause genommen und sich an die Experten der Landesarchäologie gewandt, um mehr über die Münze zu erfahren. Ein erster Anlauf musste demnach scheitern - die von dem Jungen verschickte Mail samt Fotos habe die Archäologen zunächst nicht weitergebracht. 

Dem Sprecher der Landesarchäologie zufolge wurde der Schüler daraufhin zum Tag des offenen Denkmals eingeladen. Dort sei schließlich Licht ins Dunkel gekommen: Der Schüler soll den Glücksfund einem Mitarbeiter übergeben haben, danach sei es zu einem "freudigen Aufschrei" gekommen. "Ein römischer Silberdenar" -  so die Feststellung der Experten.

Die Münze stammt laut der Landesarchäologie aus der Regierungszeit des Kaisers Marc Aurel.
Die Münze stammt laut der Landesarchäologie aus der Regierungszeit des Kaisers Marc Aurel.© Reuters

Nun stehen auch nähere Details zur Münze fest: Sie stammt aus der Regierungszeit von Marc Aurel. Der Kaiser herrschte von 161 bis 180 nach Christi über das Römische Reich.

Der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zufolge sollen weitere Informationen über das Fundstück am Freitag (11. August) preisgegeben werden. Die Kulturbehörde habe zur Vorstellung des Finders und des Fundstücks in die Landesarchäologie eingeladen.

Im Video: Fund in Schweiz - Waffe aus außerirdischem Material gefunden

Fund in Schweiz: Waffe aus außerirdischem Material gefunden

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
US-Präsident Joe Biden
News

Trump zu Bidens Rückzug aus US-Wahl: "Biden nicht in der Lage, das Amt zu bekleiden"

  • 21.07.2024
  • 22:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group