Anzeige
Nur noch wenige Jahre

Düstere Aussichten: Der Watzmann-Gletscher stirbt

  • Aktualisiert: 28.10.2023
  • 19:44 Uhr
  • Stefan Kendzia
Der Watzmann-Gletscher soll nur noch wenige Jahre überleben. Auch der einst massive Jamtalgletschers in Tirol (im Bild) liegt in den letzten Zügen.
Der Watzmann-Gletscher soll nur noch wenige Jahre überleben. Auch der einst massive Jamtalgletschers in Tirol (im Bild) liegt in den letzten Zügen.© Johann Groder/EXPA/APA/dpa

Nur noch wenige Jahre sollen dem Watzmann-Gletscher vergönnt sein. Dann soll er für immer verschwunden sein. Technische Maßnahmen zu seiner Rettung sind wohl auszuschließen - der wahrscheinlich letzte Akt eines Natur-Dramas.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Nur noch wenige Jahre sollen dem Watzmann-Gletscher vergönnt sein.

  • Experten gehen davon aus, dass der Watzmann-Gletscher nur noch vier bis fünf Jahre überleben wird.

  • Auch für die anderen deutschen Gletscher sieht es düster aus - die Tage sind wohl auch für sie gezählt.

Die bayerischen Gletscher sind in der Krise. Eine Krise, aus der es wohl keinen Ausweg gibt. Jetzt wird dem abschmelzenden Watzmann-Gletscher eine traurige Prognose gestellt - das "Ewige Eis" soll nur noch vier bis fünf Jahre überleben.

Im Video: Alarmierende Bilder - Projekt zeigt Gletscherschwund in der Schweiz in Echtzeit

Alarmierende Bilder: Projekt zeigt Gletscherschwund in der Schweiz in Echtzeit

Watzmann-Gletscher verliert den Kampf ums Überleben

Ein Drama, was sich weltweit in der Gletscher-Welt abspielt. Davon bleiben auch die Bayrischen Alpen nicht verschont. Im wunderschönen Berchtesgadener Land scheint nun der Watzmann-Gletscher den Kampf ums Überleben zu verlieren. Nach Einschätzung des Glaziologen Christoph Mayer hat er nur noch einige wenige Jahre vor sich: "Meine Prognose unter der Annahme, dass es in den kommenden Jahren ähnlich ist wie in den vergangenen zehn Jahren: etwa vier bis fünf Jahre", so wird Mayer von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zitiert.

Die Frage ist nicht ob, sondern wann der Gletscher stirbt. Er wird definitiv nicht überleben, denn "technische Maßnahmen sind auszuschließen. Der Gletscher liegt im Nationalpark Berchtesgaden, und ohnehin wären diese Maßnahmen viel zu aufwendig", erläuterte Mayer. "Der Gletscher ist derzeit so weit außerhalb seines Gleichgewichts, sodass er verschwinden wird."

Anzeige
Anzeige

Für alle weiteren deutschen Gletscher sind die Tage ebenfalls gezählt

Leider sieht es für die anderen wenigen verbliebenen Gletscher in Deutschland nicht besser aus. Dem Südlichen Schneeferner auf der Zugspitze ist der Status als Gletscher bereits aberkannt worden. Für alle weiteren sind auch die Tage gezählt. Man befürchtet, dass Deutschland in weniger als zehn Jahren gletscherfrei sein wird.

"Die bayerischen Gletscher haben weitgehend einen symbolischen Charakter, da die letzten verbliebenen Gletscher in den nördlichen Kalkalpen sind", so Mayer. "Für die Wasserversorgung spielen sie keine Rolle. Dafür sind sie zu klein." Zwar werde sich die umliegende Ökologie wohl geringfügig ändern. "Aber diese Auswirkungen sind sicherlich sehr lokal begrenzt."

:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Neuseeland - Hund starb wegen Überfütterung
News

Hund überfüttert: Zwei Monate Haft für Neuseeländerin

  • 25.07.2024
  • 12:56 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group