LIVE: Trump hält mit Spannung erwartete Rede auf Parteikonvent
JETZT LIVE
  • Seit 04 Std 29 Min
LIVE: Trump hält mit Spannung erwartete Rede auf Parteikonvent
Anzeige
Mehrere Sekunden langes Beben

Einkaufszentrum beschädigt: Philippinen von schwerem Erdbeben erschüttert

  • Aktualisiert: 22.11.2023
  • 11:58 Uhr
  • Stefan Kendzia
Seismografen verzeichnen schweres Erdbeben der Stärke 6,7 - der Süden der Philippinen wurde erschüttert (Symbolbild)
Seismografen verzeichnen schweres Erdbeben der Stärke 6,7 - der Süden der Philippinen wurde erschüttert (Symbolbild)© REUTERS

Einmal mehr sind die Philippinen von einem starken Erdbeben erschüttert worden. Auch wenn es keine unmittelbaren Berichte über Opfer gibt, sollen die Behörden dennoch vor Schäden gewarnt haben.

Anzeige

Im Süden des Inselstaates der Philippinen hat sich ein schweres Erdbeben der Stärke 6,7 ereignet. Das Beben soll sein Epizentrum vor der Küste von Mindanao in der Nähe von General Santos City in einer Tiefe von 60 Kilometern gehabt haben. Ein Tsunami sei laut Nachrichtenagentur Reuters nicht zu erwarten.

Im Video: Verzweiflung nach Erdbeben in Nepal - "Niemand kümmert sich um uns"

Verzweiflung nach Erdbeben in Nepal: "Niemand kümmert sich um uns"

Erdbeben in rund 60 Kilometern Tiefe

Für die Philippinen sind Erdbeben keine Seltenheit: Schließlich liegt der Inselstaat auf dem Pazifischen Feuerring - der geologisch aktivsten Zone der Erde. Jetzt hat sich laut "Erdbebennews" am 17. November um 9:14 Uhr Mitteleuropäischer Zeit erneut ein heftiges Erdbeben der Stärke 6,7 im Süden des Inselstaates ereignet. Allerdings in rund 60 Kilometern Tiefe. Glück im Unglück: Beben in der Tiefe sind oft weithin spürbar, haben aber weniger Potenzial, größere Schäden zu verursachen. Eine Tsunamiwarnung wurde nicht ausgesprochen.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Amor Mio, Polizeichef der Stadt Koronadal in der Nähe des Epizentrums, sagte, es gebe keine Berichte über Verletzte. Es soll aber ein Einkaufszentrum überprüft werden, das angeblich beschädigt worden sein soll. "Zu ihrer Sicherheit wurde die Evakuierung der Mitarbeiter angeordnet. Nach Angaben der örtlichen Polizei kam es zu erheblichen Schäden, deren Ausmaß wir jedoch noch nicht genau feststellen konnten",  zitiert Reuters den Polizeichef. "Disasters Watch" veröffentlichte derweil auf Facebook ein Video, auf dem heftige Erschütterungen und herabfallende Deckenelemente des beschädigten Einkaufszentrums zu sehen sind.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • Facebook: "Disasters Watch"
Mehr News und Videos

"Big Bang Theory"-Star und US-Komiker Bob Newhart gestorben

  • Video
  • 01:04 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group