Anzeige
EM 2024

Jürgen Klinsmann glaubt an EM-Sieg des DFB-Teams: "Minimum Halbfinale"

  • Aktualisiert: 27.05.2024
  • 17:37 Uhr
  • Clarissa Yigit
Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann glaubt auch an einen möglichen Meistertitel des DFB-Teams bei der bevorstehenden EM.
Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann glaubt auch an einen möglichen Meistertitel des DFB-Teams bei der bevorstehenden EM.© REUTERS/Molly Darlington

Vor Beginn der Europameisterschaft im Fußball hat Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann aufbauende Worte für die Nationalmannschaft parat.

Anzeige

Dreimal bereits konnte die deutsche Fußballnationalmannschaft den Sieg der Europameisterschaft für sich verbuchen. Ob es zu einem erneuten Sommermärchen wie im Jahr 2006 kommt, ist noch nicht abzusehen. Allerdings ist der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann sehr optimistisch.

"Wenn sie Spaß haben und richtig hungrig sind, haben sie die Chance, das Turnier zu gewinnen. Ich glaube, es ist eine gute Chance, jetzt für Furore zu sorgen", so der 59-Jährige gegenüber ZDF-"heute".

Ich sage mal: Minimum Halbfinale, aber wenn's auch sein darf: Europameister wieder. Wird mal wieder Zeit.

Jürgen Klinsmann

Daher prophezeit der ehemalige deutsche Fußballspieler: "Ich sage mal: Minimum Halbfinale, aber wenn's auch sein darf: Europameister wieder. Wird mal wieder Zeit."

Vor 18 Jahren hatte die Fußball-Nationalelf bei der Weltmeisterschaft in Deutschland das Halbfinale erreicht.

Im Video: Nach Aus beim Asien-Cup - Südkorea wirft Klinsmann raus

"Das Fußballerische ist da"

Um einen Turniersieg zu ergattern, müsse allerdings alles passen, so Klinsmann. Dabei nennt er etwa das Organisatorische, aber auch das Zwischenmenschliche. Dann sei jedoch Vieles möglich.

"Wenn die Mannschaft sich zusammenrauft, wenn alles zwischenmenschlich passt und auch die Fans und Medien dahinterstehen: Dann kannst du Europameister werden", so Klinsmann.

Auch zieht der Schwabe Parallelen zu der WM 2006, nachdem die deutsche Nationalmannschaft in den Vorbereitungen zunächst eine 1:4-Niederlage gegen Italien einstecken musste. Auch hat es damals im Vorfeld viele Diskussionen um die Qualität der Mannschaft gegeben. Erst als das Testspiel gegen die USA siegreich verlief (4:1), sei auch etwas Ruhe eingekehrt.

Daher sieht der ehemalige Nationalspieler insbesondere das Auftaktspiel gegen Schottland am Freitag (14. Juni) als entscheidend. So können sich hier bei einem Sieg ein "Superlauf und eine Superstimmung" entwickeln.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Nun gehe es deshalb für Bundestrainer Julian Nagelsmann darum, die Puzzlestücke zusammenzusetzen, betont Klinsmann. "Wie passen wir menschlich zusammen? Wie können wir eine Energie kreieren, die voller Geber ist und wenig Nehmer hat?" Hinzu komme, dass während des Turniers "die Energie der Mannschaft immer weiter nach oben geschraubt werden müsse."

So sei das Fußballerische da. "Das wissen wir auch, dass wir mit allen in der Welt mithalten können", so Klinsmann, und plädiert daher auch für mehr Gelassenheit.

Fußball ist immer in der Hand der Spieler.

Jürgen Klinsmann

Am Ende liege der Erfolg vor allem an den Spielern selbst, schließt Klinsmann ab. "Fußball ist immer in der Hand der Spieler."

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Fußball-EM in Deutschland ab 14. Juni: Die ersten Fanmeilen sind geöffnet

Fußball-EM in Deutschland ab 14. Juni: Die ersten Fanmeilen sind geöffnet

  • Video
  • 01:33 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group