Anzeige
Plan des Verteidigungsministers

Erst Flucht, jetzt Wehrdienst: Kiew will ukrainische Männer aus dem Ausland zurückholen

  • Veröffentlicht: 21.12.2023
  • 15:20 Uhr
  • Anne Funk

Er nennt es zwar eine Einladung - doch wer dieser nicht nachkommt, muss wohl mit Strafe rechnen: Der ukrainische Verteidigungsminister plant, Ukrainer für den Wehrdienst aus dem Ausland zurückzuholen.

Anzeige

Der neue ukrainische Verteidigungsminister Rustem Umjerow will bei der Suche nach zusätzlichen Soldaten im kommenden Jahr auch im Ausland lebende Männer zum Wehrdienst heranziehen. Ukrainer, die inzwischen in Deutschland und anderen Ländern leben und im wehrfähigen Alter von 25 bis 60 Jahren sind, sollen sich demnach in den Rekrutierungszentren des Militärs melden. Das hatte Umjerow in einem Interview mit "Bild", Welt TV und "Politico" angekündigt.

Im Video: Ukrainische Soldaten werfen Russland Gaseinsatz vor

Zwar sprach der Minister nicht von einer Pflicht, sondern von einer Einladung, machte aber deutlich, dass es Sanktionen geben werde, wenn jemand der Aufforderung nicht folgt. "Wir besprechen noch, was passieren soll, wenn sie nicht freiwillig kommen", erklärte er.

Selenskyj: Mobilisierung ist "sensible Frage"

450.000 bis 500.000 weitere Soldaten will das ukrainische Militär mobilisieren, um die russische Invasion abzuwehren, die bereits vor 22 Monaten begonnen hat. Noch nicht geklärt seien allerdings die finanziellen und politischen Rahmenbedingungen. Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Mobilisierung eine "sensible Frage" genannt.

Umjerow betonte, dass die Gerechtigkeit dabei vor allem wichtig sei. Für die Betroffenen müsse zukünftig vorher klar sein, wie sie ausgebildet und ausgerüstet würden, wo und wann sie dienten und wann sie wieder entlassen würden. Viele ukrainische Männer hatten sich vor einer möglichen Einberufung trotz Verbotes ins Ausland abgesetzt.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Ex-DFB-Star Michael Ballack wünscht sich Jürgen Klopp als künftigen Bundestrainer.
News

Idealer Bundestrainer: Ballack schwärmt von Klopp

  • 21.02.2024
  • 13:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group