Anzeige
Ab 2027

"Es wird höchste Zeit":  Politikerinnen fordern erste Bundespräsidentin nach Steinmeier

  • Veröffentlicht: 07.03.2024
  • 15:15 Uhr
  • Stefan Kendzia
Wer folgt auf Steinmeier ins höchste Staatsamt? Geht es nach Strack-Zimmermann, soll es eine Frau sein.
Wer folgt auf Steinmeier ins höchste Staatsamt? Geht es nach Strack-Zimmermann, soll es eine Frau sein.© REUTERS

Kurz vor dem Internationalen Frauentag am 8. März plädieren Politikerinnen der Ampelparteien dafür, dass nach der Ära Steinmeier eine Frau das höchste Staatsamt erhalten soll.

Anzeige

Folgt eine Frau auf Bundespräsident Steinmeier, wenn er in drei Jahren seinen "Thron" in Schloss Bellevue räumt? Namhafte Politikerinnen fast aller Parteien sprechen sich laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) dafür aus. Der Internationale Frauentag ist dabei der perfekte Zeitpunkt, um in dieser Sache Gehör zu finden.

Im Video: Gehaltsplus - das verdienen Regierung und Bundespräsident ab März

"Eine Bundespräsidentin wäre eine Ermunterung für viele Frauen in Deutschland"

"Es wäre gut, wenn sich die demokratischen Parteien auf eine qualifizierte Frau als Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten einigten", so die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zum "Tagesspiegel". Denn "eine Bundespräsidentin wäre eine Ermunterung für viele Frauen in Deutschland und darüber hinaus".

Es wird höchste Zeit, dass eine Frau ins Schloss Bellevue einzieht.

Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Vorsitzende des Verteidigungsausschusses

Ein richtiges und ein klares Statement kurz vor dem Internationalen Frauentag. Dreyer ist mit ihrer Ansicht nicht allein. Lisa Paus, Renate Künast, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Karin Prien und viele andere namhafte Politikerinnen plädieren ebenfalls für eine Bundespräsidentin für Deutschland. 

Anzeige
Anzeige
:newstime

"Wir leben in einer Zeit, in der eine besonnene Frau im Schloss Bellevue die Menschen zusammenführen, das Verbindende über das Trennende stellen und dabei jederzeit unmissverständlich zu den Werten unserer Gesellschaft stehen könnte", sagte Schleswig-Holsteins Bildungsministerin und Vizechefin der CDU, Karin Prien. "Es wird höchste Zeit, dass eine Frau ins Schloss Bellevue einzieht", so die Bundestagsabgeordnete Strack-Zimmermann (FDP). Es gebe ausreichend starke Frauen, nicht nur in den Parlamenten, die diese wichtige Aufgabe mutig ausfüllen würden und auch etwas zu sagen hätten.

Bundespräsidentin ab 2027 werden kann, wer die deutsche Staatsbürgerschaft und das Wahlrecht zum Bundestag besitzt sowie das 40. Lebensjahr vollendet hat. Die Amtszeit dauert dann fünf Jahre - zulässig ist bei Wiederwahl eine weitere Amtsperiode.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Studie: Krähen können Anzahl ihrer Rufe planen
News

Studie: Krähen berechnen Anzahl ihrer Rufe

  • 26.05.2024
  • 15:58 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group