Anzeige
ARD-Deutschlandtrend

Umfrage zur Europawahl: Union mit Abstand stärkste Kraft

  • Veröffentlicht: 31.05.2024
  • 02:53 Uhr
  • Sophia Huber
In der kommenden Woche wählen die 27 EU-Staaten ein neues Europaparlament.
In der kommenden Woche wählen die 27 EU-Staaten ein neues Europaparlament.© Jean-Francois Badias/AP/dpa

Laut einer aktuellen Umfrage zur Europawahl besteht Hoffnung für die Union, stärkste Kraft in Deutschland zu werden.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine aktuelle Umfrage soll widerspiegeln, wen die Deutschen bei der kommenden Parlamentswahl wählen würden.

  • Mit 29 Prozent liegt die Union deutlich vorne und überholt die SPD, die Grünen und die AfD.

  • Im Vergleich zu 2019 verlieren die Grünen 6,5 Punkte - die AfD hat sich um drei Punkte verbessert.

Union überholt die Grünen

Die Wahl eines neuen Europaparlaments steht bevor. Bevor die Deutschen am Sonntag (9. Juni) ihre Stimmen abgeben, wurden 1.515 Wahlberechtigte gefragt, ob und welche Partei sie wählen würden, wenn am kommenden Sonntag Europawahl wäre. Die Vorwahlbefragung wurde von infratest dimap für den ARD-Deutschlandtrend durchgeführt und kommt zu folgenden Ergebnissen:

An der Spitze liegen CDU und CSU, mit 29 Prozent erreichen sie fast ein Drittel. 15 Prozent würden die SPD wählen und je 14 Prozent die AfD und Grünen. Das neu gegründete Bündnis Sarah Wagenknecht (BSW) erreicht sechs Prozent, das Schlusslicht bilden die FDP mit vier und die Linke mit drei Prozent.

Bereits vor einem Monat fand eine ähnliche Untersuchung statt, die übereinstimmende Ergebnisse erzielte.

Im Video: Urnengang im Juni: Wähle nicht irgendein Europa, wähle dein Europa!

Urnengang im Juni: Wähle nicht irgendein Europa, wähle dein Europa!

Anzeige
Anzeige

Grüne verlieren 6,5 Punkte

Der WDR bewertet die Ergebnisse als repräsentativ, weist aber darauf hin, dass es sich hierbei um keine Prognose handle, die Werte würden lediglich die politische Stimmung widerspiegeln.

Während die CDU und CSU also deutlich vorne liegen, erleiden die Grünen einen Verlust. 2019 erreichten sie immerhin noch 20,5 Prozent - 6,5 Punkte mehr als in der Umfrage. Die AfD hingegen verzeichnet eine Verbesserung von drei Punkten.

Auch die Ergebnisse des Politbarometers des ZDF weichen nur minimal von der aktuellen Umfrage ab: CDU und CSU erreichen 30 Prozent, die Grünen nur 15. Jeweils 14 Prozent schaffen die SPD und die AfD, jeweils 4 Prozent FDP und Linke, BSW dagegen 6 Prozent.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
22. Juni 2024, Peking: Wirtschaftsminister Robert Habeck im Gespräch gegenüber von Zheng Shanjie, Vorsitzender der Nationalen Reform- und Entwicklungskommission Chinas
News

Habeck: EU-Zölle auf E-Autos sind keine Strafzölle

  • 22.06.2024
  • 08:12 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group