Anzeige
Doppel-Rolle

Faeser will als Ministerin SPD-Spitzenkandidatin in Hessen sein

  • Aktualisiert: 02.02.2023
  • 20:42 Uhr
  • Lena Glöckner

Nun also doch: Nancy Faeser wird die Doppelrolle als Bundesinnenministerin als auch als SPD-Spitzenkandidatin für die hessische Landtagswahl am 8. Oktober wahrnehmen. Nach Kritik seitens der Union, der Linkspartei und der FDP schafft Faeser nun Klarheit.

Anzeige

Viel Kritik musste Bundesinnenministerin Faeser in den letzten Tagen einstecken: Die Doppelrolle als Ministerin und als SPD-Spitzenkandidatin für die hessische Landtagswahl diesen Herbst sei gerade in diesen Krisenzeiten und einer weiterhin hohen terroristischen Bedrohung nicht adäquat zu meistern. 

In einem am Donnerstag (2. Februar) veröffentlichten "Spiegel"-Interview macht sie nun klar, dass sie beide Ämter bis zur Wahl behalten wird, um dann erste Ministerpräsidentin in Hessen zu werden. Ihre Entscheidung teilte sie auch ihren Mitarbeiter:innen in einem Brief mit, der der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorliegt. Prikant: Sollte Faeser die Wahl verlieren, kann sie weiterhin Bundesinnenministerin bleiben.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Außenministerin von Deutschland, richtet harte Worte an Wladimir Putin.
News

Baerbock an Putin: Die Welt wird nicht vergessen

  • 21.02.2024
  • 04:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group