Anzeige
Formel 1

Ferrari-Schock vor Saudi-Arabien-GP: Sainz musste operiert werden

  • Veröffentlicht: 08.03.2024
  • 17:05 Uhr
  • Momir Takac
Carlos Sainz aus Spanien vom Team Ferrari kommt beim Jeddah Corniche Circuit im Fahrerlager an.
Carlos Sainz aus Spanien vom Team Ferrari kommt beim Jeddah Corniche Circuit im Fahrerlager an.© Darko Bandic/AP/dpa

Carlos Sainz wird beim Grand Prix in Saudi-Arabien nicht im Ferrari-Cockpit sitzen. Ihn ersetzt ein Pilot aus der Formel 2.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Ferrari muss beim Formel-1-Grand-Prix in Saudi-Arabien überraschend Carlos Sainz ersetzen.

  • Der Spanier musste kurzfristig operiert werden.

  • Als Ersatzmann sitzt Oliver Bearman im Cockpit.

Am Wochenende steht der zweite Grand Prix der neuen Formel-1-Saison in Saudi-Arabien, doch ein etablierter Fahrer wird fehlen. Ferrari-Pilot Carlos Sainz musste wegen einer Erkrankung kurz vor dem Qualifying in Dschidda passen. Der 29-Jährige ist bereits operiert worden.

Ferrari-Pilot Carlos Sainz fällt bei Saudi-Arabien-GP kurzfristig aus

Bei Sainz war eine Blinddarmentzündung diagnostiziert worden, teilte die Formel 1, die von einem Skandal gebeutelt ist, bei X mit. Ferrari meldete später auf der Plattform: "Alles ist gut gegangen, er erholt sich jetzt im Krankenhaus."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige
:newstime

Für den Spanier wird Ersatzpilot Oliver Bearman im Cockpit sitzen. Der 18 Jahre alte Brite fährt für gewöhnlich in der Nachwuchsserie Formel 2 für das Prema-Team. Seit 2022 ist er Mitglied der Fahrerakademie von Ferrari. Im vergangenen Jahr sammelte er beim Ferrari-Partnerteam Haas etwas Formel-1-Erfahrung bei Trainingseinsätzen in Mexiko und Abu Dhabi.

Formel 1: Sainz fuhr krank noch zwei Trainings

Sainz hatte sich bereits kurz nach der Ankunft in Saudi-Arabien unwohl gefühlt. Am Mittwoch verließ er das Fahrerlager am Jeddah Corniche Circuit und begab sich zur Erholung ins Hotel. Am Donnerstag absolvierte er noch beide Trainings und wurde Siebter in der Tageswertung, ehe er aufgeben musste.

Im Video: Wer wird Lewis Hamilton 2025 bei Mercedes ersetzen?

Wer wird Lewis Hamilton 2025 bei Mercedes ersetzen?

Für Sainz, dessen Zeit bei Ferrari am Jahresende vorbei ist, begann die Formel-1-Saison vielversprechend. In Bahrain fuhr er zum Auftakt auf Rang drei hinter Max Verstappen und Sergio Pérez. In der kommenden Saison macht der 29-Jährige Platz für Rekordweltmeister Lewis Hamilton, den die Scuderia von Mercedes loseiste. Ein neues Cockpit hat Sainz noch nicht. Neben dem Ferrari-Schock sorgten auch brisante Enthüllungen bei Red Bull für Aufsehen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Meldungen von Ferrari und der Formel 1 auf X
Mehr News und Videos
AfD-Chef Höcke steht erneut wegen Verwendung verbotener Nazi-Parole vor Gericht

AfD-Chef Höcke steht erneut wegen Verwendung verbotener Nazi-Parole vor Gericht

  • Video
  • 01:51 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group