Anzeige
Feuerkatastrophe

Flammen-Inferno: Mindestens elf Tote bei Fabrik-Brand in Neu-Delhi 

  • Veröffentlicht: 16.02.2024
  • 09:34 Uhr
  • Stefan Kendzia
In einer Farben-Fabrik in der indischen Metropole Neu-Delhi kam es zu einem Flammeninferno, bei dem mindestens elf Menschen starben.
In einer Farben-Fabrik in der indischen Metropole Neu-Delhi kam es zu einem Flammeninferno, bei dem mindestens elf Menschen starben.-/AP/dpa

Ein Brand in einer Farben-Fabrik im Norden der fast 40 Millionen Einwohner zählenden Megastadt Neu-Delhi hat mindestens elf Menschen das Leben gekostet. Weitere Personen wurden verletzt.

Anzeige

Mindestens elf Menschen konnten sich nicht mehr aus dem Flammenmeer in einer Fabrik retten. Der Brand, der sich in einem Farben-Werk ereignete, forderte zudem viele Verletzte. Der Grund für die Katastrophe ist derzeit noch unklar.

Im Video: Fahrer fährt brennenden Lkw 6 Kilometer aus Tunnel

Fahrer fährt brennenden Lkw 6 Kilometer aus Tunnel

Verkohlte Leichen aus Trümmern geborgen

Für mindestens elf Beschäftigte einer Farben-Fabrik kam jede Hilfe zu spät: Ein Brand löschte nicht nur viele Menschenleben aus, sondern führte auch zu Verletzten, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) mitteilt. Helfer und Einsatzkräfte fanden in den Trümmern zahlreiche verkohlte Leichen, die zur Identifizierung in eine Leichenhalle gebracht worden seien. Warum es zu einer derartigen Feuerkatastrophe kommen konnte, war zunächst unklar - leider ereignen sich gerade in Indien häufiger derartige Brände. Das liegt an mangelhaften Brandschutzvorrichtungen, veralteten elektrischen Anlagen und am Fehlen von Notausgängen.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Die Motorradstaffel der Verkehrspolizei eskortierte Orbán, der die Partie Ungarn gegen Schottland bei der Fußball-EM besucht hatte.
News

Schwerer Unfall bei Eskorte von Viktor Orbán in Stuttgart - Polizist tot

  • 25.06.2024
  • 02:53 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group