Anzeige
Faktoren für die Gehaltsunterschiede

Gehalts-Check Deutschland: In diesen Regionen verdient man am meisten

  • Veröffentlicht: 25.09.2023
  • 12:18 Uhr
  • Clarissa Yigit
Bei den Gehältern in Deutschland gibt es gravierende Unterschiede.
Bei den Gehältern in Deutschland gibt es gravierende Unterschiede.© Foto: Boris Roessler/dpa

Die Gehaltsunterschiede in Deutschland sind enorm. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

Anzeige

In Deutschland sind rund 23 Millionen Menschen in einer Vollzeitbeschäftigung. Allerdings sind die Löhne und Gehälter der Beschäftigten in der Bundesrepublik recht unterschiedlich.

Hierbei spielt nicht nur das Geschlecht eine Rolle, sondern auch der Bildungsstand, der Wohnort oder die familiäre Situation.

Der Bundesdurchschnitt für Vollzeitbeschäftigte lag daher im Jahr 2022 bei 3.646 Euro brutto pro Monat, schreibt "Bild". 

Der bundeseinheitliche Schwellenwert des unteren Entgeltbereichs lag bei 2.431 Euro brutto monatlich, berichtet der Deutsche Bundestag.

Im Video: Studie: So viel Geld verdienen ukrainische Flüchtlinge in Deutschland

Studie: So viel Geld verdienen ukrainische Flüchtlinge in Deutschland

Diese Faktoren unterscheiden das Gehalt

Männer verdienen in Deutschland bisher immer noch mehr als Frauen. So lag der monatliche Verdienst im Schnitt bei 3.779 Euro brutto; Frauen erzielten lediglich 3.413 Euro, was einen Unterschied von zehn Prozent (366 Euro/monatlich) ausmacht.

Besser verdienen Akademiker:innen mit rund 5.501 Euro monatlichem Bruttolohn. Arbeitnehmer:innen, die keinen Berufsabschluss haben, verdienen im Durchschnitt 2.693 Euro, schreibt "Bild".

Erwerbstätige, die einen Migrationshintergrund haben, kommen mit einer Vollzeitbeschäftigung auf rund 2.881 Euro und Menschen unter 25 Jahren erzielen circa 2.752 monatliche Einkünfte.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Gehaltsunterschiede zwischen Ost und West

Der Westen

Aber auch regional gibt es Unterschiede. So verdienen die Menschen im bayerischen Ingolstadt mit durchschnittlich 5.282 Euro brutto im Monat am meisten. Ebenso hoch ist das Lohn-Mittel in Wolfsburg mit 5.238 Euro und Erlangen mit 5.200 Euro.

Am wenigsten verdienen die Menschen in Cloppenburg mit 2.980 Euro.

Der Osten

Im Osten Deutschland liegt das Lohnniveau etwas tiefer. So erzielten Arbeitnehmer:innen in Görlitz beispielsweise lediglich einen Bruttoarbeitslohn von 2.650 Euro im Monat und im Erzgebirgskreis 2.651 Euro. Die meisten Landkreise im Osten der Bundesrepublik liegen demnach im unteren Entgeltbereich.

Das höchste Medianentgelt erhielten Arbeitnehmer:innen in der Stadt Berlin mit 3.806 Euro, gefolgt von der Stadt Jena mit 3.683 Euro.

Anzeige
Anzeige

Medianetgelte der Bundesländer

  • Hamburg: 4.127 Euro
  • Baden-Württemberg: 3.977 Euro
  • Hessen: 3.938 Euro
  • Berlin: 3.806 Euro
  • Bayern: 3.792 Euro
  • Bremen: 3.781 Euro
  • Nordrhein-Westfalen: 3.687 Euro
  • Saarland: 3.621 Euro
  • Rheinland-Pfalz: 3,570 Euro
  • Niedersachsen: 3.488 Euro
  • Schleswig-Holstein: 3.385 Euro
  • Sachsen: 3.012 Euro
  • Brandenburg: 3.011 Euro
  • Sachsen-Anhalt: 2.993 Euro
  • Thüringen: 2.945 Euro
  • Mecklenburg-Vorpommern: 2.935 Euro

Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit

  • Verwendete Quellen:
  • Deutscher Bundestag: "Antwort der Bundesregierung"
Mehr News und Videos

"Selbstinszenierung": Grünen-Chefin empört über Merz' 100.000-Euro-Flug

  • Video
  • 01:02 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group