Anzeige
Umweltalarm

Gülle-Katastrophe in NRW: 2 Millionen Liter fließen in See 

  • Veröffentlicht: 22.02.2023
  • 16:50 Uhr
  • Stefan Kendzia

Das stinkt nicht nur zum Himmel, sondern ist eine Herausforderung für die Umwelt: In einem landwirtschaftlichen Betrieb in Velbert kam es aufgrund eines defekten Gülle-Tanks zu einem  Vorfall, der selbst den Baldeneysee bei Essen in Mitleidenschaft gezogen hat. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Rund zwei Millionen Liter Gülle sind aus einem Bodentank in Velbert ausgelaufen .

  • Ein Großteil ist bis in den Baldeneysee bei Essen geflossen.

  • Folgen für die Umwelt derzeit überschaubar.

2.000 Kubikmeter Fassungsvermögen: So groß ist der Gülle-Tank, der aufgrund einer defekten Dichtung ausgelaufen ist. Laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) soll ein Großteil des stinkenden Gewässers in einen Bach gelaufen und dann weiter bis in den etwa 10 Kilometer entfernten Baldeneysee geflossen sein. Die Stadt Mettmann habe daraufhin Umweltalarm ausgelöst.

Folgen überschaubar

Seit dem Vorfall am Montagabend (19. Februar) seien acht tote Fische entdeckt worden. Auf das Tinkwasser soll die Flut an Gülle nach ersten Erkenntnissen keinen Einfluss haben, so Daniela Hitzemann, Sprecherin des Kreises Mettmann. Einen Teil der Gülle konnte der betroffene Landwirt noch in Behältern auffangen. Inzwischen untersuchen Experten den Schaden. Gülle-Ablagerungen entlang der Strecke werden derzeit abgesaugt.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Serbien fördert Lithium für die EU: Auch Kanzler Scholz reist nach Belgrad

Serbien fördert Lithium für die EU: Auch Kanzler Scholz reist nach Belgrad

  • Video
  • 01:41 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group