Anzeige
Zerstörung nach heftigsten Regenfällen

Indien: Flughafen-Dach in Neu-Delhi nach Monsunregen eingestürzt

  • Veröffentlicht: 28.06.2024
  • 12:20 Uhr
  • dpa

Von Juni bis September herrscht in Südasien die Monsunzeit, die oft Zerstörung mit sich bringt. Am Flughafen Delhi ist nun ein Dach nach heftigen Regenfällen eingestürzt.

Anzeige

Nach heftigen Regenfällen sind am Freitag (28. Juni) Teile eines Vordachs des Flughafens der indischen Hauptstadt Neu-Delhi eingestürzt. Dabei wurde eine Person getötet und sechs weitere wurden verletzt.

Im Video: Alpenroute A13 in der Schweiz nach Unwetter wohl länger gesperrt

Große Teile der Hauptstadt überflutet

Starke Monsunregenfälle und starke Winde, die über der indischen Hauptstadt Neu-Delhi hinweggefegt waren, sollen zum Einsturz des Daches des Indira-Gandhi-Flughafens geführt haben. Die heftigen Regenfälle, die mehr als drei Stunden andauerten, überfluteten große Teile der Stadt.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Der Einsturz von Dachteilen habe sich am Vorplatz eines Abflugterminals ereignet. "Einige Menschen wurden verletzt. Das Notfallpersonal arbeitet daran, den Betroffenen zu helfen, und alle Abflüge wurden vorübergehend ausgesetzt", sagte ein Sprecher des Flughafens. Mehrere Autos seien zerquetscht worden. Auf dem Flughafen herrschte Chaos, da die Abfertigungsschalter geschlossen wurden. 

Im Juni beginnt in Südasien die Monsunzeit, die etwa bis September andauert. Heftige Regenfälle, die zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen führen können, sind dabei normal. Immer wieder kommt es dabei zu tödlichen Unfällen.

Mehr News und Videos
APTOPIX Election 2024 Trump
News

Attentat in den USA: Trump bei Auftritt angeschossen

  • 14.07.2024
  • 12:33 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group