Anzeige
Deutschlands bester Spieler

Eishockey: Leon Draisaitl steht mit den Edmonton Oilers erstmals im NHL-Finale

  • Veröffentlicht: 03.06.2024
  • 08:10 Uhr
  • Max Strumberger

Neun lange Jahre musste Leon Draisaitl auf diesen Moment warten: Jetzt steht Deutschlands bester Eishockey-Spieler mit seinen Edmonton Oilers erstmals im Stanley-Cup-Finale.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers können weiter vom sechsten Stanley Cup träumen.

  • Die Kanadier setzten sich in Spiel sechs gegen Dallas durch und sind Western-Conference-Champion.

  • Der Start der Oilers in die Saison war alles andere als glatt verlaufen.

Seit 2014 schnürt Leon Draisaitl seine Schlittschuhe bereits für die Edmonton Oilers und bildet mit Connor McDavid das gefürchtetste Angriffs-Duo der gesamten National Hockey League (NHL). Erfolg in den Playoffs blieb den Ausnahmekönnern allerdings bislang verwehrt. Das könnte sich jetzt ändern: Deutschlands bester Eishockeyspieler spielt mit seinen Oilers zum ersten Mal im Finale der NHL um den Stanley Cup.

Am 2. Juni krönten sich die Kanadier mit dem 2:1-Heimsieg über die Dallas Stars zum Western-Conference-Champion und machten den Endspiel-Einzug perfekt. Draisaitl blieb dabei zwar ohne Torerfolg, lieferte aber die Vorlage zur wichtigen 1:0-Führung durch NHL-Superstar Connor McDavid. Den zweiten Oilers-Treffer erzielte Zach Hyman, Mason Marchment gelang im dritten Drittel lediglich der Anschlusstreffer für Dallas.

Oilers-Keeper Skinner unter Dauerbeschuss

Großen Anteil am Sieg in Spiel sechs der Serie hatte Edmonton-Torhüter Stuart Skinner mit 34 parierten Schüssen. Zum Vergleich: Dallas-Torhüter Jake Oettinger bekam im ganzen Spiel lediglich 10 Schüsse auf seinen Kasten.

"Wir wussten immer, was für ein gutes Team wir eigentlich sind", sagte Draisatil zum Finaleinzug. "Wir haben eine Menge Arbeit investiert und einige Widrigkeiten gemeistert, in dieser Saison hatten wir so viele Höhen und Tiefen."

Nach zwei Sekunden: Derbe Schlägerei bei NHL-Spiel

Anzeige
Anzeige

Oilers starteten mit Negativ-Serie in die Saison

So legte der fünfmalige NHL-Champion einen Fehlstart hin, gewann nur zwei der ersten elf Saisonspiele und tauschte den Trainer aus. Unter dem neuen Headcoach Kris Knoblauch folgte der Umschwung. Edmonton ist nach Toronto (1958/59) und St. Louis (2018/19) erst die dritte Mannschaft der NHL-Geschichte, die in die Finals eingezogen ist, obwohl sie in der Hauptrunde zeitweise zehn Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz hatte.

Im Finale treffen die Oilers nun auf die Florida Panthers. Die Champions der Eastern Conference gewannen gegen die New York Rangers ebenfalls in sechs Spielen. Das erste Spiel der Final-Serie findet am 9. Juni in Sunrise, Florida statt. Die Oilers hoffen, ihren ersten Stanley Cup seit 1990 zu gewinnen.

Schweiz - Tschechien
News

WM-Finale

Tschechien nach 2:0 gegen Schweiz Eishockey-Weltmeister

Tschechien kann sich über einen Sieg bei der Eishockey-Weltmeisterschaft freuen. Mit zwei Treffern in der 50. und 60 Minute holte sich das Team zum 13. Mal den Titel.

  • 26.05.2024
  • 23:04 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Operation Plexus: Ermittler berichten über Rekord-Kokainfund in Hamburg

Operation Plexus: Ermittler berichten über Rekord-Kokainfund in Hamburg

  • Video
  • 01:36 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group