+++ BREAKING NEWS +++

Hamburg: Polizei sperrt Straße wegen auffälliger Person

Anzeige
Kein "Schwein gehabt"

Mainz: Wildschwein macht Innenstadt unsicher und muss erschossen werden

  • Veröffentlicht: 21.03.2024
  • 12:36 Uhr
  • Clarissa Yigit
Ein Wildschwein musste in der Mainzer Innenstadt getötet werden. (Symbolbild)
Ein Wildschwein musste in der Mainzer Innenstadt getötet werden. (Symbolbild) © REUTERS/Michaela Rehle

In der Mainzer Innenstadt wurde seit Montag (18. März) immer wieder ein Wildschwein gesichtet. Nun musste dieses erlegt werden, da das Tier eine erhebliche Gefahr für Menschen und den Straßenverkehr darstellte.

Anzeige

In der Mainzer Innenstadt war offenbar schon seit Längerem immer wieder im Bereich der Theodor-Heuss-Brücke ein Wildschwein gesichtet worden. So sei die erste Meldung zu dem Tier bereits am Montagmorgen (18. März) von einem Autofahrer erfolgt. Am frühen Mittwochmorgen (20. März) wurde das Schwarzwild dann in der Nähe des Landtags gesehen. Allerdings hatte das Tier bisher immer "Schwein gehabt", denn gefasst wurde es nicht.

Im Video: Entwarnung in Berlin - gesuchte Löwin ist wohl ein Wildschwein

Entwarnung in Berlin: Gesuchte Löwin ist wohl ein Wildschwein

Wildschwein musste erschossen werden

Auch am Mittwochabend (20. März) wagte sich das Tier aus seinem Versteck und wurde dabei mehrfach im Bereich Schloss - Landtag –-Hilton gesehen, wie die Polizei berichtet.

Um Unfälle in dem Bereich zu verhindern, errichteten die Ordnungshüter Straßensperren, und die "Fahndung" nach dem Tier wurde aufgenommen. Dabei konnten "saumäßige Staus" im Innenstadtbereich nicht vermieden werden. Erst am frühen Donnerstagmorgen (21. März) kurz nach Mitternacht konnte das Tier durch Polizeikräfte mit Unterstützung einer Wärmebilddrohne der Feuerwehr Mainz im Bereich der Theodor-Heuss-Brücke geortet werden.

Da von dem Tier eine erhebliche Gefahr für Menschen und den Straßenverkehr ausging, musste ein Jäger dieses schließlich - nach vorheriger Rücksprache mit der unteren Jagdbehörde, dem Tierheim Mainz und dem Tiernotdienst - erlegen.

Wie das Wildschwein in die Mainzer Innenstadt gelangt ist, sei bisher noch unklar. Allerdings sei es ungewöhnlich, da diese sich normalerweise nicht in Städten herumtreiben. Möglicherweise habe das Borstentier beispielsweise von der Maaraue aus den Rhein überquert. Dies hätten auch schon andere Tiere geschafft, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei bestätigt.

Zuletzt musste im Oktober 2018 ein Wildschwein in der Mainzer Altstadt erlegt werden, da es zuvor von einem Linienbus angefahren wurde, so der SWR.

  • Verwendete Quellen:
  • Presseportal: "POL-PPMZ: Nachtrag zum Wildschwein in der Mainzer Innenstadt"
  • SWR: Jäger erschießt Wildschwein in Mainzer Innenstadt"
Mehr News und Videos

Rebecca Reusch: Kann ein Gully den Vermisstenfall lösen?

  • Video
  • 01:02 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group