Anzeige
Immunsystem auf Hochtouren

Mann lässt sich freiwillig 217 Mal gegen Corona impfen

  • Veröffentlicht: 06.03.2024
  • 17:06 Uhr
  • Stefan Kendzia

Absoluter Impf-Wahnsinn: Ein 62-jähriger Mann hat sich innerhalb von 29 Monaten 217 Mal freiwillig gegen Covid-19 impfen lassen - und das mit acht verschiedenen Vakzinen. Der Impf-Marathon soll dem Mann nicht geschadet haben.

Anzeige

Viel hilft viel? Das dachte sich wohl ein Mann, der sich aus "persönlichen Gründen" 217 Mal gegen Covid-19 die Spritze hat geben lassen. 134 Impfungen sind offiziell bestätigt. Eine spannende Geschichte für die Wissenschaft.

130 Injektionen sind offiziell bestätigt

Froschende der Universität Erlangen sind laut "Spiegel" auf einen 61-jährigen Mann aufmerksam geworden, der sich angeblich innerhalb von gut zwei Jahren 217 Vakzine gegen Covid-19 verabreichen ließ. Dabei seien acht verschiedene Vakzine geimpft worden, darunter auch unterschiedliche mRNA-Impfstoffe. 130 Injektionen sollen bereits offiziell bestätigt sein, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) mitteilt. Gegen den Mann wurde wegen Betrugs ermittelt.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Impf-Nachahmung absolut nicht empfohlen

Ein willkommener Fall für die Wissenschaft. Das Uniklinikum Erlangen hatte Blutproben des Marathon-Impfers aus verschiedenen Jahren untersucht. Dabei stellten sie in einer Studie, die in der Fachzeitschrift "The Lancet Infectious Diseases" veröffentlicht wurde, fest, dass sein Immunsystem völlig normal arbeitete. Und nicht nur das: Bestimmte Abwehrzellen und Antikörper gegen SARS-CoV-2 kamen in seinem Blut sogar deutlich häufiger vor als bei Menschen, die nur drei Impfungen erhalten hatten. Während der Studie ließ sich der Mann außerdem erneut impfen - zum 217. Mal. Dadurch habe sich die Zahl der Antikörper deutlich erhöht. Auch gegen andere Erreger sei das Immunsystem weiterhin schlagkräftig gewesen, wie weitere Tests ergaben. Welche Gründe den Mann zu dieser Massen-Imfpung bewegten, konnte bisher nicht eruiert werden.

Zu empfehlen ist diese Vorgehensweise allerdings nicht - handelt es sich doch um einen Einzelfall, wie die Forschenden betonen. Daher ist es nicht möglich, Rückschlüsse auf die Allgemeinbevölkerung zu ziehen. Nach wie vor gilt eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko): Gesunden Erwachsenen bis 59 Jahren reicht eine Basisimmunität aus drei Impfungen oder Infektionen, Menschen ab 60 Jahren und Risikogruppen sollten zusätzlich eine jährliche Auffrischung erhalten. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Spiegel: "Mann lässt sich 217 Mal gegen Corona impfen"
Mehr News und Videos

Nach Unwetter und Überflutungen in der Schweiz: Suche nach Vermissten dauert an

  • Video
  • 01:16 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group