Anzeige
Tötungsdelikt möglich

Mann von Güterzug überrollt: Polizei nimmt drei Verdächtige fest

  • Veröffentlicht: 05.04.2024
  • 16:50 Uhr
  • Benedikt Rammer
04.04.2024, Bayern, Neumarkt in der Oberpfalz: Polizei und Feuerwehr stehen an einem Gewerbegebiet. Ein Mensch wurde in diesem Bereich von einem Zug erfasst.
04.04.2024, Bayern, Neumarkt in der Oberpfalz: Polizei und Feuerwehr stehen an einem Gewerbegebiet. Ein Mensch wurde in diesem Bereich von einem Zug erfasst.© Klein/vifogra/dpa

Nach dem grausamen Tod eines Mannes auf den Bahngleisen in Neumarkt steht nun der Verdacht eines Tötungsdelikts im Raum. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen und befinden sich derzeit im Fokus der Ermittlungen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • In Neumarkt wurde ein Mann von einem Zug tödlich überrollt; die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Tötungsdelikts.

  • Drei junge Männer wurden nach dem Unglück festgenommen; ihre Beteiligung am Geschehen wird untersucht.

  • Die Polizei fordert Zeugen auf, Beobachtungen oder Bildmaterial über ein speziell eingerichtetes Portal zu teilen.

In Neumarkt in der Oberpfalz hat sich ein dramatischer Vorfall ereignet, der nun die Kriminalpolizei beschäftigt: Ein Mann wurde von einem Güterzug überrollt und getötet. Die Polizei vermutet laut ntv ein Verbrechen hinter dem tragischen Geschehen und hat bereits drei junge Erwachsene festgenommen, die zum Zeitpunkt ihrer Festnahme stark alkoholisiert waren. Es werde geprüft, ob gegen sie ein konkreter Tatverdacht bestehe und ob sie einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden sollen.

Im Video: Zahl der Motorrad-Unfälle nimmt zu

Motive und Hintergründe noch unklar

Der fatale Zwischenfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag (5. April), als ein Lokführer den auf den Gleisen liegenden Mann zu spät erkannte und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die drei Verdächtigen in der Nacht gefasst werden, teilte die Polizei mit. Noch seien die Motive und Hintergründe der Tat unklar, doch es werde geprüft, ob ein Streit, der sich knapp drei Stunden vor dem tödlichen Ereignis zugetragen hatte, in Zusammenhang mit dem Vorfall steht.

Anzeige
Anzeige
:newstime
urn:newsml:dpa.com:20090101:240318-935-45140
News

Unfall über Melbourne

Tragisches Unglück in Australien: Mann fällt aus Heißluftballon und stirbt

Ein Ballonrundflug über der australischen Stadt Melbourne endete für einen Mann tragisch.

  • 18.03.2024
  • 12:03 Uhr

Die Bahnstrecke musste für mehrere Stunden gesperrt werden, während Expert:innen die Spurensicherung durchführten. Am Freitag wurde zudem eine Obduktion des Verstorbenen angeordnet, deren Ergebnisse noch ausstehen.

In der Nacht leisteten zahlreiche Polizeieinheiten Unterstützung, darunter ein Polizeihubschrauber, das Unterstützungskommando aus Nürnberg sowie Kräfte des Polizeipräsidiums Mittelfranken und der Bereitschaftspolizei. Die Strecke ist seit den frühen Morgenstunden wieder für den Verkehr freigegeben.

Polizei-Aufruf an die Öffenlichkeit

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung und appelliert an Zeug:innen, sich mit Hinweisen zu melden. Auch um Fotos oder Videos, die im Zusammenhang mit dem Ereignis stehen könnten, wird gebeten. Hierfür hat die Polizei extra ein Portal eingerichtet, um die Ermittlungen zu unterstützen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Operation Plexus: Ermittler berichten über Rekord-Kokainfund in Hamburg

Operation Plexus: Ermittler berichten über Rekord-Kokainfund in Hamburg

  • Video
  • 01:36 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group