Anzeige
Höchster Titel im Handball

Mathias Gidsel von den Füchsen ist diesjähriger Welthandballer

  • Veröffentlicht: 22.03.2024
  • 17:00 Uhr
  • Kira Born
Jubel bei dem Dänen Mathias Gidsel: Der Rückraum-Spieler ist zum Welthandballer des Jahres gewählt worden.
Jubel bei dem Dänen Mathias Gidsel: Der Rückraum-Spieler ist zum Welthandballer des Jahres gewählt worden.© Ronny Hartmann/dpa

Mathias Gidsel sichert sich den Titel als Welthandballer. Damit konnte sich der Däne gegen die vier nominierten deutschen Handball-Nationalspieler durchsetzten und räumt den höchsten Titel der Internationalen Handballföderation ab.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Däne Mathias Gidsel ist Welthandballer des Jahres.

  • Für den 25-Jährigen ist es der erste Titel als Welthandball-Spieler.

  • Der Füchse-Spieler konnte sich unter anderem gegen Deutschlands Nationaltorhüter Andreas Wolff, sowie Frankreichs Europameister Ludovic Fabregas durchsetzen.

Am Freitag (22. März) vergab die Internationale Handballföderation (IHF) den Titel des Welthandballers 2023 an den dänischen Spieler Mathias Gidsel. 

"Es ist eine große Überraschung für mich. Ich bin natürlich stolz, ein Teil dieser besonderen Gruppe zu sein. Mein Dank gilt auch der dänischen Nationalmannschaft und meinem Team hier bei den Füchsen in Berlin", sagte der Handball-Profi in einer Pressemitteilung der "Füchse Berlin".

Füchse-Profi Gidsel setzt sich gegen deutsche Kollegen durch

Mit dem Titel setzte sich der Däne unter anderem gegen Deutschlands Nationaltorhüter Andreas Wolff, sowie Frankreichs Europameister Ludovic Fabregas durch. Schon 2021 war der 25-Jährige für den Titel nominiert worden. Damals gewann ihn der dänische Torward Niklas Landin Jacobsen.

Seit Jahren zeigt der Däne herausragende Leistungen. Bei den Olympischen Spielen in Tokio wurde er mit den meist erzielten Toren zum Spieler des Turniers gewählt. Bei der Weltmeisterschaft 2023 war Gidsel für die Mannschaft Dänemarks ein Schlüsselspieler auf dem Weg zum WM-Titel. Auch auf Vereinsebene, bei den Berliner Füchsen, hatte der Rückraum-Spieler in dieser Saison einen entscheidenden Anteil am herausragenden Erfolgslauf des Bundesliga-Tabellenführers.

Im Video: "Kampf um Einzug ins EM-Halbfinale - das ist der Schlachtruf des DHB-Teams"

Kampf um Einzug ins EM-Halbfinale: Das ist der Schlachtruf des DHB-Teams

Lob kommt auch aus der Vereinsleitung der Füchse: "Es ist für uns eine große Ehre, den weltbesten Handballer in den eigenen Reihen zu wissen. Wir haben gemeinsam mit Mathias noch viel vor und freuen uns mit ihm über die Auszeichnung", sagte der Geschäftsführer der Füchse Berlin, Bob Hannin, in einer Mitteilung des Vereins.

Anzeige
Anzeige

Handballföderation kürt erstmals Nachwuchs-Spieler:innen

Seit 1988 trägt die IHF die Wahl zur Welthandballer:in aus. Neben den Fans und Nationaltrainer:innen konnten auch eine IHF-Kommission für Coaching und Methodik abstimmen. In diesem Jahr zeichnete der Weltverband erstmals auch die besten Nachwuchs-Handballer aus.

Mit Nils Lichtlein und Juri Knorr waren in der Kategorie der Männer gleich zwei deutsche Nationalspieler nominiert. Bei den Frauen hatte es DHB-Hoffnung Viola Leuchter nur in die engere Auswahl geschafft. Den Preis holten sich der färöische Nationalheld Elias Ellefsen á Skipagøtu vom THW Kiel und Lena Grandveau (Neptunes de Nantes).

urn:newsml:dpa.com:20090101:240316-921-007775
News

Bangen um Olympia

Niederlage gegen Kroatien: Handballer zittern um Olympia-Ticket

Die deutschen Handball-Profis kassieren einen Dämpfer gegen Kroatien. Sie verlieren das Spiel mit 30:33 und bringen die Olympia-Quali in Gefahr.

  • 16.03.2024
  • 23:15 Uhr
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Füchse Berlin: "Mathias Gidsel zum Welthandballer des Jahres 2023 gewählt"
Mehr News und Videos
2021: COVID-19-Impfzentrum an der Aoyama-Universität in Tokio, Japan
News

Streptokokken-Schocksyndrom: Tödliche Krankheit breitet sich in Japan aus

  • 19.06.2024
  • 12:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group