Anzeige
Israelische Armee

Militäreinsatz in Westjordanland: Mehrere Tote bei Schusswechseln

  • Veröffentlicht: 05.07.2024
  • 12:39 Uhr
  • dpa
Israelische Soldaten blockieren eine Straße im Westjordanland. (Symbolbild)
Israelische Soldaten blockieren eine Straße im Westjordanland. (Symbolbild)© Ilia Yefimovich/dpa

Israelische Soldaten umstellen in Dschenin ein Gebäude und liefern sich Schusswechsel mit Bewaffneten. Das Militär greift schließlich mit einer Drohne an.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Militäreinsatz der israelischen Armee in Dschenin wurden vier palästinensische Kämpfer getötet.

  • Das Gesundheitsministerium in Ramallah bestätigte die Todesfälle.

  • Die israelische Armee erklärte, dass es zu Schusswechseln kam, nachdem Soldaten ein Gebäude umstellt hatten, in dem sich die Militanten verschanzten.

Bei einem Militäreinsatz der israelischen Armee in Dschenin im Westjordanland sind israelischen und palästinensischen Medienberichten zufolge bewaffnete Kämpfer getötet worden. Das Gesundheitsministerium in Ramallah gab die Zahl der Toten mit vier an. Es handele sich um Palästinenser. Israels Armee bestätigte den Einsatz in der Stadt. Demnach umstellten Soldaten ein Gebäude, in dem sich die Militanten verschanzten. Es sei zu Schusswechseln gekommen.

Videos zeigen Schusswechsel israelischer Soldaten in Flüchtlingslager

Dschenin gilt als Hochburg militanter Palästinenser. Die israelische Armee führt dort immer wieder Razzien durch.

Ein Fluggerät habe mehrere Bewaffnete in der Gegend angegriffen, teilte die israelische Armee weiter mit. Palästinensischen Berichten zufolge handelte es sich dabei um eine Drohne, die eine Rakete auf ein Haus in der Stadt feuerte. Dabei seien die vier Militante ums Leben gekommen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums waren die Getöteten zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Lage im Westjordanland verschärft

Die Lage im Westjordanland hat sich seit Beginn des Gaza-Kriegs nach dem Hamas-Massaker am 7. Oktober 2023 noch einmal deutlich verschärft. Seitdem wurden bei israelischen Militäreinsätzen, Konfrontationen oder eigenen Anschlägen nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Westjordanland 543 Palästinenser getötet. Auch Siedlergewalt gegen Palästinenser nahm in dem Zeitraum weiter zu.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa sprach von Zusammenstößen bei dem Einsatz in der Stadt. Laut dem Gesundheitsministerium in Ramallah kam bei einer weiteren Razzia israelischer Sicherheitskräfte in dem Ort ein 54-Jähriger ums Leben. Den Angaben nach wurde der Mann erschossen. Es war zunächst unklar, warum. Israels Armee äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.

Mehr zum Thema
Nahostkonflikt - Chan Junis
News

Viele Tote bei israelischem Vorstoß im Gazastreifen

  • 22.07.2024
  • 19:37 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group