Anzeige
Wer verdient wo am meisten?

Neuer Gehaltscheck: In diesen Bundesländern ist das Gehalt am höchsten

  • Aktualisiert: 19.03.2023
  • 14:23 Uhr
  • Clarissa Yigit
Wer verdient wo am meisten? Der "kununu Gehaltscheck 2023" liefert einige Antworten.
Wer verdient wo am meisten? Der "kununu Gehaltscheck 2023" liefert einige Antworten. © Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Ist das Gehalt angemessen oder sollte doch noch einmal mit dem Chef verhandelt werden? Der "kununu Gehaltscheck 2023" gibt eine grobe Richtung, wie hoch der durchschnittliche Bruttoarbeitslohn in den 16 deutschen Bundesländern ist. Zudem wurden 20 große Städte unter die Lupe genommen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Im "kununu Gehaltscheck 2023" wurden die Gehälter in Deutschland ausgewertet.

  • Der bundesweit durchschnittliche Verdienst liegt bei 48.538 Euro brutto im Jahr.

  • Im Städtevergleich führt München mit jährlich 57.196 Euro brutto.

Wer verdient wo am meisten? Eine Frage, die sich Arbeitnehmer: innen bestimmt immer wieder stellen. Der "kununu Gehaltscheck 2023" hat die 20-Top-Städte sowie alle Bundesländer nach dem durchschnittlichen monatlichen Bruttolohn aufgelistet. Der Gehaltscheck basiert auf einer Auswertung von mehr als 566.000 Gehaltsangaben. Davon sind über 500.000 aus dem Jahr 2022, wie "Bewerbung.com" erklärt. 

Abgegebene Gehaltsangaben, die nicht innerhalb eines vorher definierten Gehaltsbandes lagen, wurden zur Qualitätssicherheit aussortiert. Zudem wurden nur alle Gehaltsangaben von Vollzeitbeschäftigten berücksichtigt. In die Auswertung nicht mit aufgenommen wurden auch Mitarbeiter:innen in Teilzeit, Auszubildende und Praktikant:innen.

Im Video: Trotz Vollzeit: Jeder Fünfte verdient weniger als 2.500 brutto

Ergebnis des Gehaltchecks

Im Durchschnitt liegt der jährliche Bruttoverdinest in Deutschland bei 48.538 Euro

In Hessen verdienen Arbeitnehmer:innen durchschnittlich mit 53.295 Euro brutto pro Jahr am meisten. Das sind 4.757 Euro mehr als der deutschlandweite Durchschnitt. Den geringsten Brutto-Arbeitslohn erhalten Angestellte in Mecklenburg-Vorpommern mit 38.186 Euro.

Im Städte-Vergleich führt allerdings die bayrische Landeshauptstadt München. Hier erhalten Beschäftigten durchschnittlich 57.196 Euro brutto pro Jahr. Dementsprechend ist dort auch die Gehaltszufriedenheit mit 64,1 Prozent auch am höchsten.

Geschlechterspezifisch betrachtet liegen Frauen mit einem Durchschnittsgehalt von 43.436 Euro aber immer noch weit hinter Männern – diese erhalten 51.651 Euro jährlich.

Anzeige
Anzeige

Die deutschen Top-20-Städte

  1. München: 57.196 Euro
  2. Frankfurt am Main: 56.672 Euro
  3. Stuttgart: 56.446 Euro
  4. Bonn: 52.568 Euro
  5. Düsseldorf: 52.189 Euro
  6. Köln: 51.390 Euro
  7. Hamburg: 51.355 Euro
  8. Nürnberg: 50.157 Euro
  9. Hannover: 48.936 Euro
  10. Münster: 48.778 Euro
  11. Berlin: 48.729 Euro
  12. Essen 48.524 Euro
  13. Wuppertal: 48.459 Euro
  14. Bielefeld: 48.378 Euro
  15. Dortmund: 46.672 Euro
  16. Duisburg: 45.913 Euro
  17. Bremen: 45.812 Euro
  18. Bochum: 43.825 Euro
  19. Dresden: 42.340 Euro
  20. Leipzig: 41.556 Euro

Bundesländer in Gehaltsvergleich

  1. Hessen: 53.295 Euro
  2. Hamburg: 51.355 Euro
  3. Baden-Württemberg: 50.966 Euro
  4. Bayern: 50.393 Euro
  5. Berlin: 48.729 Euro
  6. Nordrhein-Westfalen: 47.903 Euro
  7. Bremen: 45.812 Euro
  8. Rheinland-Pfalz: 45.713 Euro
  9. Niedersachsen: 44.853 Euro
  10. Brandenburg: 44.241 Euro
  11. Schleswig-Holstein: 43.952 Euro
  12. Saarland: 43.912 Euro
  13. Thüringen: 39.972 Euro
  14. Sachsen: 39.925 Euro
  15. Sachsen-Anhalt: 39.441 Euro
  16. Mecklenburg-Vorpommern: 38.186 Euro
  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240219-935-55338
News

Kein Wundermittel: Experten warnen vor dem Hype um Abnehmspritzen

  • 22.02.2024
  • 18:06 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group