LIVE: Abschied von getötetem Polizisten - Trauerfeier in Mannheim
JETZT LIVE
  • Seit 35 Min
LIVE: Abschied von getötetem Polizisten - Trauerfeier in Mannheim
Anzeige
Schlag gegen Sané

Prügel-Eklat: Bayern-Bosse beraten über Konsequenzen für Sadio Mané

  • Aktualisiert: 13.04.2023
  • 12:46 Uhr
  • Benedikt Rammer

Nach der bitteren Bayern-Pleite gegen Manchester City soll es in der Kabine zwischen Sadio Mané und Leroy Sané zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Das könnte nun Folgen haben.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Medienberichten zufolge soll Sadio Mané Nationalspieler Leroy Sané ins Gesicht geschlagen haben.

  • Die Bayern-Bosse beraten nun offenbar über mögliche Konsequenzen.

  • Thomas Müller versucht derweil trotz der 0:3-Klatsche in Manchester Zuversicht zu verbreiten. 

Den FC Bayern beschäftigen nach dem 0:3 bei Manchester City nicht nur sportliche Fragen. Berichte über eine Auseinandersetzung zwischen zwei Spielern noch in der Kabine sorgen für Wirbel abseits des Platzes, beteiligt sollen Sadio Mané und der deutsche Nationalspieler Leroy Sané gewesen sein. Übereinstimmenden Berichten zufolge berieten sich die Bayern-Verantwortlichen am Mittwochabend (12. April) , laut Sport1 sollen Vorstandschef Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic bei den Gesprächen beteiligt gewesen sein. Die Münchner waren am Mittwoch aus Manchester zurückgekehrt.

Bittere Niederlage für den FC Bayern in der Königsklasse

Bittere Niederlage für den FC Bayern in der Königsklasse

Gegen Manchester City verliert der FC Bayern in der Champions League. Kaum an Bord könnte Trainer Tuchel mit den Bayern bald schon den zweiten Titel verpassen. Noch glaubt der Rekordmeister an das Unglaubliche.

  • Video
  • 01:35 Min
  • Ab 12
Anzeige
Anzeige

FC Bayern: Streit auf dem Rasen 

Die Bayern äußerten sich auf Anfrage nicht zu dem Bericht über die Auseinandersetzung. Beide Spieler waren für eine Stellungnahme angefragt. Nach der "Bild" hatten auch Sport1 und Sky darüber berichtet. Dem "Bild"-Bericht zufolge sollen Sané (27) und Mané (31) bereits auf dem Rasen verbal wegen eines misslungenen Zusammenspiels aneinandergeraten sein. Mané, der im vergangenen Sommer zu den Bayern gewechselt war, war am Dienstagabend in der 69. Minute eingewechselt worden.

Müller verbreitet Zuversicht

Nach der deutlichen Niederlage bei Man City stehen die Chancen für das Team des neuen Trainers Thomas Tuchel auf ein Weiterkommen im Rückspiel am kommenden Mittwoch (19. April) in München äußerst schlecht. Am Mittwochabend versuchte Thomas Müller via Instagram Zuversicht zu verbreiten. "Mit unseren Fans und dem besonderen Geist in unserem Stadion ist immer noch alles möglich. Es ist nicht der Moment, aufzugeben!", schrieb der 33-Jährige.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Kindergartenkind ist Motorcross-Fahrerin

Kindergartenkind ist Motorcross-Fahrerin

  • Video
  • 06:32 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group