Anzeige
Gefährliche Quallen-Plage

Quallenalarm auf Urlaubsinsel: Sechs Menschen verletzt

  • Veröffentlicht: 17.01.2024
  • 10:30 Uhr
  • Jessica Steffens
Quallenalarm auf einer Ferieninsel in Australien.
Quallenalarm auf einer Ferieninsel in Australien.© AdobeStock

Auf der australischen Urlaubsinsel K'gai wurden in nur vier Tagen sechs Menschen von Irukandji-Quallen verletzt. Die Nesselgifte der unscheinbaren Tiere lösen lebensbedrohliche Krämpfe und Schmerzen aus. Eine Mutter berichtet Dramatisches. 

Anzeige

Insgesamt sechs Verletzte, darunter auch Kinder, mussten mit starken Schmerzen und Lähmungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das berichtet die Nachrichtenseite News.com.au unter Berufung auf die Rettungskräfte. Die Urlauber:innen kamen auf der australischen Urlaubsinsel K'gai in Kontakt mit den hochgiftigen Irukandji-Quallen.

Im Video: Forscher finden 500 Millionen Jahre alte Qualle

Eine betroffene Mutter berichtet dem Sender 9 News von dramatischen Szenen, in denen ihr Sohn "vor Schmerzen schrie": "Er begann sich zu übergeben und sagte, er könne sein Bein nicht mehr spüren. Es war beängstigend." In dem Urlaubsort wird derzeit davon abgeraten, schwimmen zu gehen.  

Klein, unscheinbar aber hochgefährlich

Die fast durchsichtigen Irukandji-Quallen gehören zu der Familie der Würfelquallen und haben einen Durchmesser von nur ein bis zwei Zentimeter. Ihre hochgiftigen Tentakel messen jedoch bis zu einem Meter Länge. Der Kontakt mit den Nesselgiften kann schwere Bauch-, Brust- und Rückenschmerzen auslösen. Ohne medizinische Betreuung sind die Symptome lebensbedrohlich.

Normalerweise leben Irukandjis eher in tropischeren Gewässern im hohen Norden von Queensland und im Northern Territory. Starke Meeresströmungen können jedoch dafür sorgen, dass die Quallen weiter nach Süden wanderten, hieß es. Expert:innen befürchten, dass der Klimawandel sie in Zukunft noch weiter nach Süden drängen könnte.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Bundesaußenministerin Baerbock forderte beim G20-Außenminister:innen treffen das Ende des Ukraine-Krieges.
News

Emotionaler Appell: Baerbock bietet russischem Außenminister die Stirn

  • 22.02.2024
  • 05:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group