Anzeige
Vorfall in Österreich

Rassismus-Eklat: Neuseeland bricht Fußballländerspiel gegen Katar ab

  • Veröffentlicht: 20.06.2023
  • 08:35 Uhr
  • Carolin Ritter

Wegen einer angeblichen rassistischen Beleidigung hat die Fußball-Nationalmannschaft von Neuseeland ein Testspiel gegen den ehemaligen WM-Gastgeber Katar abgebrochen haben. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die neuseeländische Fußballnationalmannschaft hat ein Länderspiel gegen das Team von Katar abgebrochen.

  • Laut eigenen Angaben soll ein neuseeländischer Spieler von Katar rassistisch beleidigt worden sein.

  • Die Mannschaft von Trainer Darren Bazeley ist deshalb nach der zweiten Halbzeit nicht mehr auf dem Platz erschienen.

Weil ein Spieler rassistisch beleidigt worden sein soll, hat das neuseeländische Fußball-Nationalteam ein Testspiel gegen den früheren WM-Gastgeber Katar abgebrochen. Die All Whites kamen nach eigenen Angaben am Montagabend (19. Juni) bei der Partie im österreichischen Ritzing nach der ersten Halbzeit nicht mehr aus ihrer Kabine. Was genau passiert war, blieb zunächst unklar.

Rassimus: Neuseeland bricht Spiel ab

Der neuseeländische Fußballverband schrieb auf Twitter: "Michael Boxall wurde rassistisch beleidigt in der ersten Halbzeit von einem Spieler Katars. Es wurden keine offiziellen Maßnahmen ergriffen, daher hat die Mannschaft sich darauf geeinigt, nicht mehr zur zweiten Halbzeit herauszukommen." Der 34 Jahre alte Innenverteidiger Boxall spielt in der amerikanischen Major League Soccer für FC United Minnesota.

Auch der Fußballverband von Katar äußerte sich über Twitter. Er ließ ebenfalls Details offen, bestätigte aber, dass Neuseeland sich aus dem Freundschaftsspiel zur Vorbereitung auf den Gold Cup zurückgezogen habe. Zu den Vorwürfen selbst gab es keine Stellungnahme.

Anzeige
Anzeige

Katar-Spieler soll Gegner beleidigt haben

Der Zeitung "New Zealand Herald" zufolge soll sich der Vorfall in der 40. Minute ereignet haben. Nach einem Freistoß für Katar soll Boxall zum Schiedsrichter und zum gefoulten Yusuf Abdurisag gegangen sein und diesem auf dem Spielfeld etwas mitgeteilt haben.

Daraufhin soll Abdurisag aufgestanden sein und Boxall etwas erwidert haben. Die Hälfte der neuseeländischen Mannschaft soll sich deshalb beim Schiedsrichter beschwert haben. Nach der Pause blieb das Team von Neuseeland dann in der Kabine. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Kai Havertz
News

Nationalspieler Havertz heiratet seine langjährige Freundin

  • 20.07.2024
  • 21:06 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group