Anzeige
American Football

Schwere Fußverletzung: Jets in Sorge um NFL-Star Rodgers

  • Veröffentlicht: 12.09.2023
  • 15:12 Uhr
  • Teresa Gunsch
New York Jets-Quarterback Aaron Rodgers (8) wird auf dem Spielfeld betreut.
New York Jets-Quarterback Aaron Rodgers (8) wird auf dem Spielfeld betreut.© Seth Wenig/AP/dpa

Die NFL-Welt hält den Atem an, als Star-Quarterback Aaron Rodgers sich nur Minuten nach seinem ersten Spiel für die New York Jets verletzt. Die Jets sind in großer Sorge, denn eine Achillessehnenverletzung droht die Saison ihres Neuzugangs vorzeitig zu beenden.

Anzeige

In einem dramatischen Auftaktspiel gegen die Buffalo Bills erwischte es Aaron Rodgers bereits frühzeitig. Der erfahrene Quarterback, der erst in dieser Saison zu den Jets gewechselt war, musste nach einem möglichen Achillessehnenriss das Spielfeld verlassen. Ein Schock für die Fans und ein herber Rückschlag für die Jets.

Ein Schlag ins Gesicht für die Jets

Die Stimmung war gedämpft, als Trainer Robert Saleh über die Verletzung sprach. Der Verdacht auf einen Achillessehnenriss hing in der Luft, und eine MRT-Untersuchung am nächsten Tag sollte Gewissheit bringen. Saleh äußerte seine Sorgen und sagte, "Wir sind besorgt um seine Achillessehne. Es sieht nicht gut aus." Die gesamte NFL-Community zeigte sich betroffen und hoffte auf das Beste für Rodgers.

Patrick Mahomes, der Quarterback der Kansas City Chiefs, drückte sein Mitgefühl auf X (ehemals Twitter) aus und betonte, "Ich bete für das Beste." Die Verletzung von Rodgers war nicht nur für die Jets ein Schock, sondern auch für die gesamte Liga.

Im Video: NBA-Star LeBron James verkündet: "An dem Tag werde ich aufhören"

NBA-Star LeBron James verkündet: "An dem Tag werde ich aufhören"

Anzeige
Anzeige

Jets gewinnen trotz Verletzung

Die Verletzung ereignete sich im vierten Spielzug gegen die Bills, als Rodgers nach einem regelkonformen Tackle nicht mehr weiterspielen konnte. Fernsehbilder zeigten, wie er mit einem Stützschuh am linken Fuß zur Röntgenuntersuchung gebracht wurde. Kurz darauf gab das Team bekannt, dass Rodgers für den Rest des Spiels ausfallen würde.

Die Jets standen vor einer großen Herausforderung, aber sie kämpften tapfer weiter. Mit Zach Wilson als Ersatz-Quarterback gelang es ihnen, das Spiel in der Verlängerung mit 22:16 zu gewinnen. Wilson sprang in die Bresche und sagte nach dem Spiel, "Aaron ist meiner Meinung nach der Größte aller Zeiten. Ich muss in große Fußstapfen treten."

:newstime
Anzeige
Anzeige

Ein bitterer Start für Rodgers bei den Jets

Aaron Rodgers war erst in dieser Saison von den Green Bay Packers zu den Jets gewechselt und hatte einen Zweijahresvertrag unterzeichnet. Trotz Gehaltseinbußen sollte er Medienberichten zufolge 75 Millionen Dollar garantieren. Bei den Packers hatte er noch einen Vertrag bis 2024.

Rodgers' Karriere in der NFL ist beeindruckend. Er wurde 2005 von den Packers gedraftet und entwickelte sich zu einem der besten Quarterbacks in der Geschichte der Liga. Nach Jahren als Ersatzmann hinter Brett Favre wurde er ab 2008 Stammspieler und wurde viermal zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt. Im Februar 2011 führte er die Packers zum Sieg im Super Bowl.

Jets erobern den Sieg in der Verlängerung

Die Buffalo Bills zwangen erst sechs Sekunden vor dem Ende die Verlängerung, als Kicker Tyler Bass ein Field Goal vom Pfosten ins Tor setzte und zum 16:16 ausglich. Xavier Gibson sorgte dann mit einem Punt-Return über 42 Yards für die Entscheidung und den Auftaktsieg der Jets, der auf den Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 fiel. Bills-Quarterback Josh Allen hatte ein schwaches Spiel und verursachte vier Ballverluste, darunter drei Interceptions, bevor er den Ball beim Lauf fallen ließ und so den Ballbesitz verlor.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Dieser Beitrag wurde zum Teil mithilfe maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.
Mehr News und Videos
imago images 0445738285
News

Bluttat in Nigeria: Mindestens 18 Menschen erschossen

  • 20.07.2024
  • 23:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group