Anzeige
Himmelsspektakel

Super Blue Moon: Seltenes Himmelsereignis am 30. August

  • Veröffentlicht: 29.08.2023
  • 14:16 Uhr
  • Teresa Gunsch
Der Kosmos bietet im August ein doppeltes Schauspiel: Zwei Supermonde, die in einem seltenen blauen Mond gipfeln.
Der Kosmos bietet im August ein doppeltes Schauspiel: Zwei Supermonde, die in einem seltenen blauen Mond gipfeln.© AP

Am Abend des 30. August bis in die frühen Morgenstunden des 31. August 2023 erwartet uns am Himmel ein beeindruckendes Schauspiel - der Super Blue Moon. Dieser seltene Anblick wird begleitet von einem weiteren Himmelskörper, der für zusätzliche Faszination sorgt.

Anzeige

Ein besonderes Naturschauspiel

Der bevorstehende Super Blue Moon verspricht eine außergewöhnliche Himmelsdarbietung. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei nicht um einen blau gefärbten Mond, sondern um den zweiten Vollmond in einem einzigen Monat – in diesem Fall im August. Der erste Vollmond war bereits Anfang des Monats zu bewundern.

Solch ein Ereignis, ein sogenannter Blue Moon, tritt alle paar Jahre auf, zuletzt im August 2021. Eine Besonderheit dieses Mal ist, dass der Mond der Erde außergewöhnlich nahe kommt – er erreicht beinahe den erdnächsten Punkt seiner Umlaufbahn, auch bekannt als Perigäum. Dies wird dazu führen, dass der Vollmond für uns auf der Erde zwischen 7 und 14 Prozent größer erscheint als gewöhnlich und zudem heller leuchtet. Ob dieser Größenunterschied mit bloßem Auge erkennbar sein wird, bleibt abzuwarten.

Im Video: Mysteriöse Krater: Raumsonde sendet Bilder von Rückseite des Mondes

Mysteriöse Krater: Raumsonde sendet Bilder von Rückseite des Mondes

Anzeige
Anzeige

Der Saturn gesellt sich dazu

Neben dem Super Blue Moon wartet ein weiteres eindrucksvolles Ereignis darauf, von Himmelsbeobachtern entdeckt zu werden – der Saturn. Am 27. August 2023 erreichte der Saturn seine Opposition, wobei Sonne, Erde und Saturn in einer Linie ausgerichtet sind und die Erde dazwischen liegt.

Diese jährliche Ausrichtung ermöglicht es uns, den Saturn beim Aufgang am Abendhimmel zu bewundern, sobald die Sonne untergeht. In puncto Helligkeit erreicht der Ringplanet zu dieser Zeit sein Maximum. Die optimalen Beobachtungsbedingungen werden einige Tage andauern, was bedeutet, dass der Saturn auch in der Nacht vom 30. auf den 31. August gut sichtbar sein wird. Sogar mit einem kleinen Fernrohr könnten die Ringe des Saturns sowie einige seiner größeren Monde erkennbar sein.

Ausblick auf das Wetter

Für Hobbyastronomen ist ein wolkenloser Himmel von großer Bedeutung, um diese Himmelsphänomene optimal betrachten zu können. Laut dem Deutschen Wetterdienst werden am Mittwoch im Osten und Süden "größere Auflockerungen" erwartet. Dieses Wetter könnte sich auch in der Nacht zum Donnerstag im Westen fortsetzen. Nur im Norden könnte die Beobachtung aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen erschwert sein. Bleibt zu hoffen, dass die Wolken dem faszinierenden Schauspiel nicht im Wege stehen.

  • Verwendete Quellen:
  • Dieser Beitrag wurde zum Teil mithilfe maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.
Mehr News und Videos

US-Wahl 2024: Trump hat Entscheidung über seinen Vize getroffen

  • Video
  • 01:26 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group