Anzeige
Schwaben alles andere als sparsam

Teures Sicherheitsaufgebot: Kretschmanns Fastenpredigt kostete mehr als 330.000 Euro

  • Veröffentlicht: 26.03.2024
  • 15:07 Uhr
  • Stefan Kendzia
"Wahrscheinlich war das die teuerste Predigt nach denen des Papstes", so Ministerpräsident Kretschmann zu den Sicherheitskosten seiner Fastenpredigt.
"Wahrscheinlich war das die teuerste Predigt nach denen des Papstes", so Ministerpräsident Kretschmann zu den Sicherheitskosten seiner Fastenpredigt. © Marijan Murat/dpa

Die Fastenpredigt des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Kretschmann war alles andere als sparsam: Die Kosten der Sicherheitsvorkehrungen für den Spitzenpolitiker beliefen sich auf mehr als 330.000 Euro. 

Anzeige

Nach Protesten in Biberach an der Riß sollte für den Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten das große Sicherheitsaufgebot gelten: Seine Fastenpredigt wurde mit deutlich mehr Kräften abgesichert als üblich. Der Einsatz kostete laut Innenministerium mehr als 330.000 Euro.

Im Video: Frankreich ruft nach Attentat in Russland höchste Sicherheits-Stufe aus

Mehr als 600 Polizist:innen schützten den Landesvater

Eine Fastenpredigt, die Geld verschlingt, erlebte der Ministerpräsident von Baden-Württemberg: Seine Rede nahe dem schwäbischen Biberach schlug laut "SWR Aktuell" mit mehr als 330.000 Euro zu Buche. Die Kosten entstanden für die Sicherheit des Politikers. Denn nach den Ausschreitungen beim Politischen Aschermittwoch hatte die Polizei beschlossen, das Landesoberhaupt vorsichtshalber mit mehr Kräften als üblich zu schützen: Mehr als 600 Polizist:innen, 135 Dienstfahrzeuge, acht Polizeipferde, drei Gefangenentransporte und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. 

Wahrscheinlich war das die teuerste Predigt nach denen des Papstes.

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg

Das "martialische Polizeiaufgebot" sei "eine Folge der Exzesse in Biberach gewesen", sagte Kretschmann in einem exklusiven Interview mit der "Schwäbischen Zeitung". Der Ministerpräsident zum Großeinsatz: "Wahrscheinlich war das die teuerste Predigt nach denen des Papstes." Gleichzeitig entschuldigte sich Kretschmann für die Kosten und die hohen Sicherheitsmaßnahmen, die seine Rede verursacht haben.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • SWR Aktuell: "Polizeischutz: 330.000 Euro kostete Kretschmanns Fastenpredigt nahe Biberach"
Mehr News und Videos
Absage an Putin: Scholz weist Russlands "Diktatfrieden" zurück

Absage an Putin: Scholz weist Russlands "Diktatfrieden" zurück

  • Video
  • 04:26 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group