Anzeige
Besondere Aktion

Thailand: So lockt das Urlaubsparadies jetzt chinesische Touristen ins Land

  • Veröffentlicht: 25.09.2023
  • 15:42 Uhr
  • Anne Funk
Thailands Ministerpräsident Srettha Thavisin begrüßt die Tourist:innen persönlich am Flughafen in Bangkok.
Thailands Ministerpräsident Srettha Thavisin begrüßt die Tourist:innen persönlich am Flughafen in Bangkok.© REUTERS

Wie Prominente wurden sie begrüßt: Chinesische Tourist:innen können für die kommenden Monate visafrei nach Thailand reisen. Ministerpräsident Thavisin empfing die ersten Urlauber:innen höchstpersönlich.

Anzeige

Chinesische Tourist:innen werden von Thailand nun mit einer ganz besonderen Aktion umworben: Gäste aus der Volksrepublik dürfen sich ab sofort 30 Tage visafrei im Land aufhalten. Das teilte das thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) mit. Fünf Monate lang soll die Maßnahme gelten, damit sollen Wirtschaft und Tourismus in dem beliebten Urlaubsland angekurbelt werden.

Im Video: Bekannt durch DiCaprio-Film "The Beach" - Urlaubsparadies Maya Bay geschlossen

Bekannt durch DiCaprio-Film "The Beach": Urlaubsparadies Maya Bay geschlossen

Großer Empfang am Flughafen

Die ersten Reisenden machten bereits Gebrauch von dem Angebot und wurden unter anderem an den Flughäfen in Bangkok, Phuket und Chiang Mai jubelnd empfangen - mit kulturellen Darbietungen, Blumenketten und Geschenken, darunter auch den bei Tourist:innen beliebten Hosen mit Elefantenmotiv.

Die thailändische Tageszeitung "Khaosod" teilte am Montag (25. September) Bilder vom Suvarnabhumi Airport in Bangkok auf X (ehemals Twitter). Darauf ist auch der Regierungschef Srettha Thavisin zu sehen, der die Tourist:innen persönlich begrüßte - was zeigt, wie wichtig China für den thailändischen Tourismussektor ist.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mit der neuen Regel könnten Urlauber:innen Zeit und Geld für die Visa-Gebühren sparen, "was es leichter macht, sich für eine Reise nach Thailand zu entscheiden", so die Tourismusbehörde. In den kommenden Wochen rechnet man mit einem riesigen Ansturm: Laut TAT werden bis Ende Februar 1,9 bis 2,9 Millionen Gäste aus China erwartet, die umgerechnet zwischen 2,4 und 3,6 Milliarden Euro in die Kassen spülen sollen.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Chinesische Reisende machten vor der Corona-Pandemie mehr als ein Viertel aller internationalen Gäste aus, 2019 verbrachten elf Millionen Chinesen ihren Urlaub in Thailand. Da China seine Grenzen noch lange geschlossen hielt, hatte der Ansturm noch nicht wieder eingesetzt - was den Behörden große Sorge bereitete.

Der Zeitpunkt der entfallenen Visumspflicht kommt zum perfekten Zeitpunkt: Die Volksrepublik feiert Anfang Oktober die "Goldene Woche", Reisen sind in der nationalen Feiertagswoche sehr beliebt.

Das Angebot wird offenbar gut angenommen: Chinesische Touristen können in den kommenden Monaten visafrei nach Thailand reisen.
Das Angebot wird offenbar gut angenommen: Chinesische Touristen können in den kommenden Monaten visafrei nach Thailand reisen.© REUTERS
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Weltweites Computer-Chaos: IT-Panne legt Flughäfen, Kliniken und Banken lahm

Weltweites Computer-Chaos: IT-Panne legt Flughäfen, Kliniken und Banken lahm

  • Video
  • 02:10 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group