LIVE: Nach Trump-Attentat: Jetzt muss sich die Chefin des Secret Service verantworten
JETZT LIVE
  • Seit 01 Std 00 Min
LIVE: Nach Trump-Attentat: Jetzt muss sich die Chefin des Secret Service verantworten
Anzeige
Hartes Durchgreifen

Theaterfrauen in Moskau für "Terrorismus-Rechtfertigung" verurteilt

  • Veröffentlicht: 08.07.2024
  • 21:29 Uhr
  • dpa
Russland geht gegen Terrorverherrlichung vor: Zwei Künstlerinnen wurden zu einer Haftstrafe verurteilt.
Russland geht gegen Terrorverherrlichung vor: Zwei Künstlerinnen wurden zu einer Haftstrafe verurteilt.© imago images / Panthermedia

In Russland kam es zu einer Verurteilung von zwei Dramatikerinnen wegen Rechtfertigung von Terrorismus. Die Frauen müssen sechs Jahre in einer Strafkolonie verbüßen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Theaterregisseurin Berkowitsch und die Dramatikerin Petritjschuk wurden in Moskau zu einer Haftstrafe verurteilt.

  • Den beiden Frauen wurde die "öffentliche Rechtfertigung von Terrorismus" in einem Theaterstück vorgeworfen.

  • In dem Theaterstück heirateten die Frauen Anhänger des radikalen Islams und wurden von einer islamistischen Terrororganisation rekrutiert.

Im Video: Russland rekrutiert nun in Frauengefängnissen

Die russische Theaterregisseurin und Feministin Jewgenija Berkowitsch und die Dramatikerin Swetlana Petritjschuk sind in Moskau wegen "öffentlicher Rechtfertigung des Terrorismus" zu je sechs Jahren Haft in einer Strafkolonie verurteilt worden. Dazu werde ihnen für drei Jahre jeder Internetzugang verboten, berichtete die Staatsagentur Tass aus dem Gerichtssaal.

Das Verfahren war im Vorjahr unter dem Vorwurf des öffentlichen Aufrufs zu terroristischen Aktivitäten und öffentlicher Rechtfertigung oder Propaganda für den Terrorismus eingeleitet worden.

Inhafttierter US-Reporter Gershkovich in Moskau
News

Inhaftierungswelle seit Nawalny-Tod

Prozess gegen US-Journalist Gershkovich in Russland startet - diese Reporter sind ebenfalls in Haft

Seit mehr als 14 Monaten ist der Moskau-Korrespondent des "Wall Street Journal" in Haft - Russland bezichtigt ihn der Spionage. Am Mittwoch startet der Prozess gegen ihn. Doch er ist nicht der einzige Medienschaffende hinter russischen Gittern.

  • 24.06.2024
  • 16:45 Uhr

Anlass des Verfahrens war ihr Stück "Finist - der tapfere Falke", das vor knapp drei Jahren uraufgeführt wurde. Es erzählt von Frauen, die sich aufgrund von Online-Dates entschließen, Anhänger des radikalen Islams zu heiraten und von der Terrororganisation "Islamischer Staat" rekrutiert wurden.

Mehr News und Videos

Enthält doch Alkohol: Alkoholfreies Bier zurückgerufen

  • Video
  • 00:59 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group