Anzeige
Ukraine-Krieg

Großbritannien will Wagner-Gruppe als terroristische Organisationen verbieten

  • Aktualisiert: 06.09.2023
  • 16:45 Uhr
  • Max Strumberger

Die russischen Wagner-Söldner landen womöglich bald auf einer Liste mit Al Kaida und dem Islamischen Staat: Großbritannien will das private Militärunternehmen als Terrororganisation einstufen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • London will die Wagner-Gruppe auf eine Liste setzen, auf der bereits der Islamische Staat und Al Kaida stehen.

  • Das hat für das private Militärunternehmen drastische Konsequenzen.

  • Bereits das Tragen eines Wagner-Logos wäre dann bereits strafbar.

Die russische Söldnergruppe Wagner soll einem Medienbericht zufolge von der britischen Regierung als Terrororganisation eingestuft werden, berichtet der Sender BBC unter Berufung auf einen Verordnungsentwurf. "Sie sind schlicht und einfach Terroristen - und diese Entscheidung, sie zu verbieten, stellt das im britischen Recht klar", sagt Innenministerin Suella Braverman dem Sender.

Wagner sei "gewalttätig und zerstörerisch ... ein militärisches Werkzeug von Wladimir Putins Russland". Ein Verbot von Wagner als terroristische Vereinigung würde bedeuten, dass es in Großbritannien eine Straftat wäre, der Gruppe anzugehören oder für sie zu werben, ihre Treffen zu organisieren oder zu besuchen und ihr Logo in der Öffentlichkeit zu tragen.

Wagner-Gruppe gilt als äußerst brutal

Großbritannien hatte bereits nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine 2020 Sanktionen gegen Wagner-Chef Jewgeni Prigoschin und die Gruppe sowie im Juli dieses Jahres gegen mit Wagner in Verbindung stehende Personen und Firmen in der Zentralafrikanischen Republik, in Mali und im Sudan verhängt.

Anzeige
Anzeige
Kadyrow
News

"Putins Bluthund"

Russischer Politiker sicher: Kadyrow könnte ähnliches Schicksal wie Prigoschin drohen

Wer sich in Russland gegen Putin stellt, hat nicht selten einen mysteriösen Unfall. Entweder durch einen überraschenden Sturz aus einem Fenster oder - wie im Fall Prigoschin - einen Flugzeugabsturz. Tschetschenen-Anführer Ramsan Kadyrow, auch bekannt als "Putins Bluthund", sollte sich deshalb in Acht nehmen, warnt ein russischer Politiker.

  • 30.08.2023
  • 08:00 Uhr

Bei der russischen Privatarmee Wagner handelt es sich um eine militärische Einheit, die als extrem brutal bekannt ist. Wagner wird vorgeworfen, für Kriegsverbrechen in der Ukraine, aber auch in anderen Ländern wie Syrien und Mali verantwortlich zu sein. Gegründet wurde sie vom Geschäftsmann Jewgenij Prigoschin, der bis zu Beginn seines gewaltsamen Aufstands als Vertrauter von Präsident Putin galt. Der Geschäftsmann kam am 23. August 2023 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Die Ursache dafür ist noch immer unklar, Geheimdienstexperten gehen jedoch davon aus, dass Putin seinen Widersacher aus dem Weg räumen ließ.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Vizepräsidentin Kamala Harris spricht in der Zentrale ihrer Kampagne und zeigt sich siegessicher.
News

USA: Kamala Harris siegessicher: "Ich kenne Typen wie Donald Trump"

  • 23.07.2024
  • 04:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group