Anzeige
Gegen Drohnenangriffe

Ukraine-Krieg: Neuer Schildkröten-Panzer in Putins Armee aufgetaucht

  • Aktualisiert: 23.04.2024
  • 17:38 Uhr
  • Joachim Vonderthann
Auf diesem vom Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums veröffentlichten Video feuert ein russischer Panzer an einem ungenannten Ort in der Ukraine.
Auf diesem vom Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums veröffentlichten Video feuert ein russischer Panzer an einem ungenannten Ort in der Ukraine. © Uncredited/Russian Defense Ministry Press Service/AP/dpa

In Putins Armee kommen mitunter seltsame Eigenkonstruktionen zum Einsatz. Jetzt ist im ukrainischen Donbass wieder ein mysteriöses Gefährt aufgetaucht.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit Beginn des Angriffskriegs gegen die Ukraine hat Russlands Armee Probleme mit Drohnenattacken.

  • Jetzt wurde im Donbass ein schildkröten-ähnlicher Panzer eingesetzt.

  • Der Verteidigungs-Effekt ist aber offenbar überschaubar.

Im Angriffskrieg gegen die Ukraine hat Russland kürzlich einen eigenwilligen Panzer eingesetzt. Das inoffiziell Schildkröten-Panzer genannte Gefährt soll bei einer Attacke auf die Stadt Krasnohoriwka im Donbass eingesetzt worden sein, wie "Spiegel online" am Donnerstag (11. April) berichtet. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Langsam und behäbig wie eine Schildkröte

Auffallend bei dem Panzer ist, wie auf Bildern zu sehen, eine zusätzliche Panzerung über dem Gefechtsturm, die fast den ganzen Bereich überdeckt. Die Assoziation zum gepanzerten Reptil liegt also nahe.

Im Video: Russland zerstört letzte Kraftwerke - Ukraine vor dem Blackout

Dem Bericht zufolge dürfte es sich bei dem Objekt um einen älteren Panzer der Armee von Kreml-Machthaber Wladimir Putin handeln. Die zusätzlichen massiven Metallplatten am Dach und den Seiten sollen wahrscheinlich vor ukrainischen Drohnen-Angriffen schützen. 

Bereits seit Kriegsbeginn bereiten Drohnen den russischen Aggressoren Probleme. Zum Schutz gegen die ukrainischen Flugobjekte wurden in der Vergangenheit schon Stahlkäfige auf die Panzer gebaut. Sie konnten Drohnen-Attacken aber nur in wenigen Fällen standhalten. Der Schildkröten-Panzer soll augenscheinlich einen besseren Schutz bieten. Die schwere Panzerung geht laut "Spiegel online" aber deutlich auf Kosten der Beweglichkeit und der Sicht. 

Anzeige
Anzeige
:newstime

Abwehr-Effekt bleibt offenbar aus

Demnach ist auf Videoaufnahmen zu sehen, wie das Gefährt der Marke Eigenbau eine Kolonne von mehreren Fahrzeugen auf das Schlachtfeld führt. Es soll zudem Fähigkeiten zur Minenräumung besitzen.

Offenbar war der vermeintlich geschützten russischen "Schildkröte" aber nur ein kurzes Leben vergönnt: Weitere Aufnahmen zeigen wohl, dass der eigenartige Panzer vom ukrainischen Militär zerstört wurde. 

  • Verwendete Quellen:
  • "Spiegel online": "Seltsamer Schildkrötenpanzer der Russen aufgetaucht"
Ähnliche Inhalte
urn:newsml:dpa.com:20090101:240523-99-137665
News

Putins Racheakt? Russland darf US-Vermögen beschlagnahmen

  • 24.05.2024
  • 16:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group