Anzeige
Gehen Russland die Rekruten aus?

Ukraine-Krieg: Putin rekrutiert nun auch in russischen Frauengefängnissen

  • Veröffentlicht: 14.03.2023
  • 17:26 Uhr
  • Anne Funk

Um Personalengpässe in der russischen Armee auszugleichen, werden auch Häftlinge rekrutiert. Putin selbst begnadigte bereits Gefangene, damit sie für ihn in der Ukraine kämpfen können - offenbar inzwischen auch aus Frauengefängnissen. 

Anzeige

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat erhebliche Auswirkungen auf die Personalstärke der russischen Truppen. Um die zunehmenden Verluste auszugleichen, werden vor allem durch die Privatarmee Söldnergruppe Wagner unter anderem auch Sträflinge aus Gefängnissen für den Kampf rekrutiert.

Offenbar aber nicht nur männliche Häftlinge, sondern inzwischen soll auch in russischen Frauengefängnissen angeworben werden. Einem Bericht der unabhängigen russischen Website "istories" zufolge setze Russland mindestens seit dem Ende des letzten Jahres auch weibliche Gefangene für den Kampf ein, schreibt die "Moskow Times".

100 weibliche Gefangene bereits in der Ukraine

"Letzte Woche wurde ein Zug mit Schlafwagen für die Verlegung von Gefangenen gesichtet, der in Richtung Donezk fuhr. In einem der Waggons befanden sich weibliche Häftlinge", teilte das ukrainische Verteidigungsministerium in einem am Montag (13. März) veröffentlichten Bericht mit.

Diese Beobachtung habe auch Olga Romanova, Mitbegründerin der Gefangenenrechtsorganisation Russia Behind Bars, gegenüber "istories" betätigt. Romanova erklärte, Putins Armee setze wahrscheinlich seit Ende 2022 weibliche Gefangene zur Unterstützung seiner Invasionsbemühungen ein. "Sie wurden aus Strafkolonien in Südrussland geholt. Ich weiß nicht genau, welche, aber sie haben in Kuschtschewka [in der südlichen Region Krasnodar] gearbeitet", so die Menschenrechtsaktivistin.

Ihrer Aussage nach seien bisher bis zu 100 weibliche Gefangene für den Kampf in die Ukraine verlegt worden. Dabei sei allerdings nicht klar, ob die Rekrutierung auf freiwilliger Basis erfolgte oder ob die Insassinnen gezwungen wurden, beim russischen Militär zu kämpfen.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

Neue INSA-Umfrage: Ampel-Parteien verlieren in der Wählergunst

  • Video
  • 01:03 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group