Anzeige
Antony Blinken

US-Außenminister hält Verhandlungen über Grenze der Ukraine für möglich

  • Aktualisiert: 24.03.2023
  • 09:19 Uhr
  • Anne Funk
Article Image Media

Die künftigen Grenzen der Ukraine könnten womöglich durch Verhandlungen zustande kommen,  so US-Außenminister Antony Blinken. Die Entscheidung darüber liege aber bei den Ukrainern.

Anzeige

Der US-Außenminister Antony Blinken hat Verhandlungen über die künftigen Grenzen der Ukraine langfristig nicht ausgeschlossen, wie NTV berichtet. Vor einem Parlamentsausschuss in Washington betonte der Politiker am Donnerstag (23. März), dass die Entscheidung darüber aber bei den Ukrainer:innen liege. Blinken unterstrich dabei, dass die territoriale Integrität und Unabhängigkeit des Landes gewahrt bleiben müsse. "Aber wie diese konkret im Territorium definiert wird, da warten wir, dass die Ukrainer uns das sagen."

Rückzug Russlands unwahrscheinlich?

Außerdem glaube Blinken, dass es ukrainische Gebiete gebe, "bei denen die Ukrainer entschlossen sind, am Boden darum zu kämpfen". Auch könne es Gebiete geben, "bei denen sie beschließen, dass sie versuchen wollen, sie auf anderen Wegen wiederzuerlangen". Der Außenminister habe damit wohl angedeutet, dass die USA eine Rückeroberung aller von Russland besetzten Gebiete durch ukrainische Truppen für unwahrscheinlich halte, darunter vor allem auch die annektierte Krim, glauben Beobachter.

Dies ist insofern bemerkenswert, als dass sowohl die Ukraine als auch die westlichen Unterstützer Friedensverhandlungen nur für möglich hielten, wenn Russland seine Truppen aus dem kompletten Staatsgebiet abzieht, auch von der Krim. 

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240419-935-74932
News

Bürgergeld: Knapp 16.000 Jobverweigerern wurde Regelsatz gekürzt

  • 20.04.2024
  • 09:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group