Anzeige
Trump vs. Kennedy Jr.

"Dümmstes Mitglied des Kennedy-Clans": Besorgter Trump poltert gegen Konkurrenten

  • Aktualisiert: 08.05.2024
  • 11:46 Uhr
  • Emre Bölükbasi

Donald Trump gibt sich vor der US-Wahl immer wieder siegessicher. Neben Präsident Joe Biden scheint ihm aber ein anderer Kandidat Kopfschmerzen zu bereiten: Robert F. Kennedy Jr. Jetzt warnt Trump sogar vor Stimmenverlusten an seinen Konkurrenten.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Bereitet der Kennedy-Neffe dem Republikaner Trump jetzt Kopfschmerzen? Immer wieder polterte der jüngst gegen den parteilosen Präsidentschaftskandidaten.

  • Nun bezeichnete er Kennedy Jr. sogar als das "dümmste Mitglied des Kennedy-Clans".

  • Seine Wähler:innen warnte er dabei eindringlich vor Stimmenverlusten an seinen Konkurrenten.

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat angesichts der US-Wahl mit scharfen Worten gegen seinen parteilosen Konkurrenten Robert F. Kennedy Jr. gepoltert. Er gelte "als das dümmste Mitglied des Kennedy-Clans", schrieb der Republikaner am Donnerstag (2. Mai) auf der Online-Plattform Truth Social.

Obwohl sich Trump vor der US-Wahl immer wieder siegessicher gibt, warnte er republikanische Wähler:innen eindringlich vor Stimmenverlusten an Kennedy Jr. "Republikaner, verschwenden Sie Ihre wertvolle Stimme nicht an diesen falschen liberalen Aktivisten", schrieb der 77-Jährige.

Vor allem die Auftritte des parteilosen Präsidentschaftskandidaten scheinen Trump ein Dorn im Auge zu sein. Es sei sehr "schlimm", dass der US-Sender Fox News Kennedy Jr. "so oft auf seiner recht konservativen Plattform" zeige. Dabei sei Kennedy Jr. ein "linksradikaler Verrückter", schrieb der Republikaner.

:newstime
Anzeige
Anzeige

Kennedy Jr. als Königsmacher?

Trump erklärte sich in seinem Post auf Truth Social auch zu einer Debatte mit Kennedy Jr. bereit. Der unabhängige Präsidentschaftskandidat müsse jedoch seine Umfragewerte, die derzeit "bestenfalls bei acht Prozent" lägen, aufbessern. "Er wäre eine leichte Beute", behauptete der 77-Jährige weiter.

Kennedy Jr. ist der Sohn des ermordeten Robert F. Kennedy und Neffe des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy. Der 70-Jährige gilt als Populist und machte unter anderem als Impfgegner von sich reden.

Der Online-Plattform "Newsweek" zufolge machen sich sowohl Trump als auch der amtierende Präsident Joe Biden Sorgen um die Umfragewerte Kennedys, die demnach bei der US-Wahl im November entscheidend sein könnten. Kennedy soll in einer aktuellen Reuters/Ipsos-Umfrage auf rund acht Prozent kommen, Trump liege mit 40 Prozent nur einen Prozentpunkt vor Biden.

Im Video: "Er kann nicht sprechen" - Trump verhöhnt Biden und schießt gegen Gaza-Proteste

"Er kann nicht sprechen": Trump verhöhnt Biden und schießt gegen Gaza-Proteste

  • Verwendete Quellen:
  • Newsweek: Donald Trump Frets Over Losing Votes to RFK Jr.
  • Truth Social: Donald Trump
Mehr News und Videos

"Westen hat Ukraine-Krieg provoziert": Rechtspopulist Nigel Farage lobt Putin

  • Video
  • 01:03 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group