Anzeige
US-Bundesstaat Washington

USA: Zebras flüchten aus Anhänger und ziehen durch die Stadt

  • Veröffentlicht: 30.04.2024
  • 13:56 Uhr
Vier Zebras entwischten aus einem Hänger. Zwei der Tiere und ein Baby sind wieder in Gewahrsam – eines wird noch vermisst.
Vier Zebras entwischten aus einem Hänger. Zwei der Tiere und ein Baby sind wieder in Gewahrsam – eines wird noch vermisst.© Rick Johnson/Washington State Patrol via AP

Im US-Bundesstaat Washington flüchteten vier Zebras aus einem Anhänger. Drei konnten wieder eingefangen werden - eines werde noch vermisst.

Anzeige

Der Fahrer eines Transportes von Zebras wollte am Sonntag (28. April) eigentlich nur kurz an der Interstate 90 - rund 50 Kilometer südöstlich von Seattle (USA) - anhalten, um seinen Anhänger zu sichern.

Diese Gelegenheit nutzen vier Zebras auf der Fahrt von Washington nach Montana, um in der Nähe von North Bend aus dem Hänger zu entwischen und daraufhin gemütlich an der Ausfahrt zu grasen.

Drei der Tiere konnten rasch wieder eingefangen werden, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Das vierte Tier werde bisher allerdings noch vermisst, die Tierschutzbehörde von King County hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zum Verbleib des Zebras.

Im Video: Kollision mit Taxi - entlaufene Pferde galoppieren durch London

"Der Tag, an dem die Zebras nach North Bend kamen"

Die Polizei wie auch freiwillige Helfer:innen versuchten am Sonntag, die Zebras zu fassen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Der Trooper Rick Johnson, der für die Öffentlichkeitsarbeit des Washington State Patrol District 2 in King County zuständig ist, meldete die entlaufenen Tiere. Noch bevor die freiwilligen Helfer:innen zusammenkamen, um die Tiere einzufangen, habe er Fotos von den frei laufenden Zebras veröffentlicht, berichtet "NBC News". "Dies ist eine Premiere für mich und alle beteiligten Polizisten." "Verrückt!", schrieb er auf X.

Dan Barnett - Zeuge und Helfer aus der Stadt North Bend - erzählte dem Sender King-TV, dass er sowie andere Fahrer:innen angehalten haben, als sie die Zebras sahen, um die Tiere vor dem Verkehr zu schützen.

So hätten die freiwilligen Helfer:innen versucht, mit einem "improvisierten Zaun" die Tiere von der Straße fernzuhalten. Was auch geklappt habe, allerdings wanderten die Tiere dann Richtung Stadt - vorbei an einem Restaurant an der I-90, in dem Alex Campo arbeitet.

Dieser hat zusammen mit Brunch-Gästen die Tiere vorbeimarschieren sehen und erklärte im Nachhinein gegenüber King-TV, dass dieser Sonntag als "der Tag, an dem die Zebras nach North Bend kamen" bekannt werden würde.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Im Garten von Whitney Blomquist machten die Huftiere dann erneut Halt. Als Blomquist diese entdeckte, habe er jemanden angerufen und nur gesagt: "Ich habe die vermissten Zebras gefunden. Sie sind in meinem Garten. Ja - keine Ahnung, was ich tun soll."

Außerdem stieß noch ein Rodeo-Clown zu der abenteuerlichen Rettungsaktion hinzu, der zufällig vorbeikam, berichtet Whitney Blomquist. "Wir haben Zebras, die frei herumlaufen, und wir haben einen Rodeo-Clown. Ich dachte: 'Cool, jetzt sind wir offiziell ein Zoo'", habe Blomquist später scherzhaft gesagt.

Als die Tiere dann den Nachbargarten besuchten, konnten zwei von ihnen letztendlich mithilfe von Rodeo-Experten wieder eingefangen werden. Ein drittes Zebra - das Baby der Herde - sei ebenfalls später wieder eingefangen worden. Das letzte Tier allerdings gelte weiterhin als vermisst.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • RND: "Flüchtige Zebras laufen durch US-Stadt"
Mehr News und Videos
England Fans
News

EM-Spiel Serbien gegen England: Fußball-Fans prügeln sich in Gelsenkirchen

  • 17.06.2024
  • 05:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group