Anzeige
Spekulationen um Trainerjob

Vom FC Bayern zu Chelsea: Nagelsmann könnte Tuchels Nachfolger werden

  • Aktualisiert: 03.04.2023
  • 08:32 Uhr
  • Joachim Vonderthann
Article Image Media

Das Wichtigste in Kürze

  • Der beim FC Bayern geschasste Julian Nagelsmann soll einer der Favoriten auf den Trainerjob beim FC Chelsea sein.

  • Der bisherige Chefcoach, Graham Potter, wurde vom aktuell erfolglosen Premier-League-Club entlassen.

  • Die Münchner könnten eine hohe Ablösesumme verlangen, da Nagelsmann noch unter Vertrag steht.

Anzeige

Julian Nagelsmann könnte Nachfolger seines Nachfolgers werden: Der beim FC Bayern entlassene Trainer ist einer der Favoriten für den Coach-Chefsessel beim FC Chelsea. Den trainierte einst der neue Bayern-Trainer Thomas Tuchel.

Übernimmt der gerade erst beim FC Bayern München entlassene Julian Nagelsmann seinen nächsten Spitzenclub? Nach übereinstimmenden Medienberichten ist der 35-Jährige einer der Favoriten auf das Traineramt beim FC Chelsea. Der englische Premier-League-Club hat am Sonntag (2. April) nach nur sechs Monaten Trainer Graham Potter freigestellt. Das Pikante dabei: Potter war Thomas Tuchel gefolgt, der jetzt in München den Chefposten von Nagelsmann übernahm.

Wird Nagelsmann Tuchel-Nachfolger bei Chelsea?

Nagelsmann ist nach Informationen von Sky und des Transfer-Experten Fabrizio Romano der Favorit auf den nun freien Trainer-Posten. Romano schrieb bei Twitter, dass Chelsea Nagelsmann schon immer als kommenden Coach gesehen habe, den man im Auge behalten müsse. Der Italiener hatte über die Trennung der Bayern von Nagelsmann als Erster berichtet. Laut Sky gab es bislang aber keinen Kontakt zwischen Chelsea und Nagelsmann.

Wie Sky weiter berichtet, würde der FC Bayern im Fall einer Verpflichtung von Nagelsmann in England eine Ablösesumme verlangen, da der freigestellte Coach noch in München unter Vertrag steht. Bayern Münchens Vorstandschef Oliver Kahn geht aber nicht davon aus, dass Nagelsmann noch in dieser Spielzeit eine neue Mannschaft coachen wird. "Ich kann mir jetzt kaum vorstellen, dass er in der Saison irgendwo noch Trainer wird, sagte Kahn am Sonntagabend in der Sendung "Sky90 - die Fußballdebatte". Kahn fügte hinzu: "Er wird sicherlich eine Zeit brauchen, um die Dinge setzen zu lassen und zu reflektieren."

Anzeige
Anzeige

FC Bayern winkt hohe Ablösesumme

Kahn ist allerdings überzeugt davon, dass Nagelsmann bald wieder als Trainer an der Seitenlinie stehen wird. "Er liebt den Fußball", sagte der frühere Nationaltorhüter. Nagelsmann könne gar nicht anders, als schnell wieder Trainer sein zu wollen.

Die Bayern hatten Nagelsmann im Sommer 2021 mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet. Ob die Münchner den Kontrakt mit einer Abfindung auflösen wollen, ließ Kahn offen.

Mit dem Rauswurf von Potter, der erst im September 2022 Tuchel bei Chelsea abgelöst hatte, reagierte der englische Club auf die anhaltende Misere in der Premier League. Die "Blues" hatten am Samstag in der Premier League mit 0:2 gegen Aston Villa verloren und belegen in der Tabelle lediglich Platz elf. In diesem Kalenderjahr gewann Chelsea nur drei von zwölf Premier-League-Spielen. In der Champions League erreichte der FC Chelsea allerdings das Viertelfinale und trifft auf Real Madrid.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240524-99-152594
News

Mutmaßlicher Anschlag auf Synagogen-Besucher: 18-Jähriger in Haft

  • 24.05.2024
  • 22:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group