Anzeige
Bei Wahlkampfauftritt

Trump sorgt mit Putin-Versprecher für Verwirrung

  • Aktualisiert: 18.07.2023
  • 08:04 Uhr
  • Lisa Apfel

Ex-US-Präsident Trump will auf einer Wahlkampfveranstaltung eine Anekdote erzählen. Doch am Ende bleibt nur Ratlosigkeit.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Ex-US-Präsident Donald Trump lieferte seiner Anhängerschaft bei einer Wahlkampfveranstaltung eine spektakuläre – und vor allem verwirrende – Anekdote.

  • Während er über Putin sowie Selenskyj sprach, schien er die Vornamen der beiden Präsidenten durcheinander zu bringen.

  • So wurde beispielsweise aus Wladimir Vladomir.

Vladimor, Wladimir oder doch Wolodymyr: Auch Ex-US-Präsident Donald Trump kam hier nun offensichtlich durcheinander.

Bei einem Wahlkampfauftritt am Samstag (15. Juli) im US-amerikanischen West Palm Beach, Florida, wollte Trump eine Geschichte über den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Besten geben – und sorgte damit für Verwirrung.

Trump bezeichnet Putin als "Vladomir"

Zunächst schien der Republikaner den Vornamen des Kreml-Chefs vergessen zu haben, als er erzählte, Vladimor hätte vor ein paar Tagen angerufen.

Das Namenschaos in Trumps Rede war damit noch nicht zu Ende. Der ehemalige US-Präsident erklärte auf der Bühne, Putin habe in einem Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu diesem gesagt: „Wladimir, ich danke dir, dass du da bist."

Trump habe Putin auf seinen Fehler aufmerksam gemacht. Ob sich der Wladimir-Fauxpas genauso zugetragen hat, wie der 77-Jährige behauptet, blieb unklar. Von seinem Publikum erntete Trump für seine Geschichte jedenfalls einige Lacher.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

  • Video
  • 01:55 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group