Anzeige
Agenturen zogen Foto zurück

Wirbel um Bild-Manipulation: Prinzessin Kate übernimmt Verantwortung

  • Veröffentlicht: 11.03.2024
  • 12:32 Uhr
  • Lena Glöckner
Das zurückgezogene Foto von Prinzessin Kate mit ihren Kindern Louis (links), George und Charlotte.
Das zurückgezogene Foto von Prinzessin Kate mit ihren Kindern Louis (links), George und Charlotte.© Instagram/The Prince of Wales

Die britische Prinzessin Kate hat sich für ein unter Manipulationsverdacht stehendes Foto entschuldigt. "Wie viele Amateur-Fotografen" habe sie mit der Bearbeitung experimentiert und wollte keine Verwirrung stiften.

Anzeige

Mehrere internationale Nachrichtenagenturen haben am Sonntagabend (10. März) ein Bild von Prinzessin Kate und ihren Kindern wegen Manipulationsverdachts zurückgezogen. Nun hat Prinzessin Kate die Verantwortung übernommen und um Verzeihung gebeten. Wie viele Amateur-Fotograf:innen experimentiere sie mit Bildbearbeitung, sie entschuldige sich für jegliche Verwirrung, schrieb die Prinzessin von Wales am Montag (11. März) auf der Plattform X. Aus Palastkreisen hieß es, Kate habe kleinere Änderungen vorgenommen.

Im Video: Krankheit bei Charles und Kate - keine Auszeit für Prinz William

"Ich wollte meine Entschuldigung zum Ausdruck bringen für jegliche Verwirrung, die das Familienfoto, das wir gestern geteilt haben, hervorgerufen hat. Ich hoffe, dass alle, die feiern, einen sehr schönen Muttertag haben", schrieb Kate auf X. Die Briten feiern den Muttertag immer schon im März, in Deutschland ist er am zweiten Sonntag im Mai.

Erstes Foto seit Kates Bauch-OP

Das vom Kensington Palast herausgegebene Foto ist das erste offizielle Bild der Prinzessin von Wales seit ihrer Bauch-OP im Januar. Der Palast hatte das Bild zunächst am Sonntag anlässlich des britischen Muttertags auf X veröffentlicht. Was eigentlich als Schritt in die Öffentlichkeit nach Wochen der Spekulationen über Kates Gesundheitszustand gedacht war, droht nun zum PR-Desaster zu werden. Der "Daily Telegraph" titelte neben dem Foto in seiner Montagsausgabe "Foto vom Palast war manipuliert, sagen Agenturen".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Auf dem Bild ist Kate, auf einem Gartenstuhl sitzend, auf einer Veranda im Kreis ihrer Kinder zu sehen. Die Füße hat sie verschränkt vor sich auf den Boden gesetzt. Ihre Arme sind um die Hüften ihrer beiden jüngeren Kinder Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) geschlungen, die links und rechts von ihr zu sehen sind. Charlotte hat sich mit einem Bein auf die Armlehne gesetzt. Hinter Kate ist ihr ältester Sohn Prinz George (10) zu sehen. Kate lächelt, die Kinder wirken regelrecht ausgelassen.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Wie die US-Agentur Associated Press (AP) am Abend mitteilte, kam sie nach genauer Überprüfung zu dem Schluss, das Bild scheine von der Quelle "auf eine Weise manipuliert worden zu sein, die nicht den Foto-Standards von AP entspricht. Das Foto zeigt eine Inkonsistenz" in der Darstellung der linken Hand von Prinzessin Charlotte, so die Begründung für die Rücknahme durch AP. Reuters zog das Bild ebenfalls zurück. Auch die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat das Foto inzwischen zurückgezogen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Deutschland-Schottland
News

5:1 gegen Schottland: Deutschland mit Traumstart zum EM-Auftakt

  • 14.06.2024
  • 23:13 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group