Anzeige
Psychologie & Leben

Kannst du deinem Bauchgefühl vertrauen? So gut ist deine Intuition wirklich!

  • Aktualisiert: 12.02.2024
  • 18:15 Uhr
  • Abla Adobah
Wie gut ist das Zusammenspiel zwischen dir und deinem Bauchgefühl? Mache jetzt den Test!
Wie gut ist das Zusammenspiel zwischen dir und deinem Bauchgefühl? Mache jetzt den Test!© picture alliance / Westend61

"Höre auf dein Bauchgefühl" - Diesen Satz hast du bestimmt schon mal von jemandem gehört, oder? Aber was bedeutet es eigentlich, wenn man auf sein Bauchgefühl hören soll und ist das so einfach? Wir verraten dir, was hinter Intuition steckt und haben einen ultimativen Test für dich, um dein Bauchgefühl zu testen. 

Anzeige

Was ist Intuition?

Auf sein Bauchgefühl zu hören, heißt nichts anderes als auf seine Intuition zu vertrauen. Wenn ein Mensch intuitiv handelt, dann ist es das Gefühl im Unterbewusstsein zu wissen, dir richtige Entscheidung zu treffen oder getroffen zu haben. Man kann vielleicht sogar davon sprechen, dass Intuition oder das Bauchgefühl eine Art (plötzliche) "Eingebung" ist. Diese "Eingebung" kann Menschen durchs Leben leiten und auch bei (wichtigen) Entscheidungen helfen. 

Das Phänomen ist so spannend, dass sich sogar die Wissenschaft damit beschäftigt hat. Der Psychiater Carl Gustav Jung und die Psychologin Ruth Cohn haben dazu geforscht. Ruth Cohn zum Beispiel, versteht das menschliche Bauchgefühl als eine von vier psychischen Fähigkeiten des Menschen, neben dem Empfinden, dem Denken und dem Fühlen. 

Anzeige
Anzeige

Hier geht es zum Test: Im Clip kannst du deine Intuition testen

Wie zeigt sich Intuition?

Intuition macht sich auf verschiedene Arten bemerkbar. Hast du zum Beispiel schon mal einen Menschen kennengelernt und dir gedacht: "Diese Person finde ich sympathisch?" oder "Diese Person ist mit Vorsicht zu genießen?". Das ist dein Bauchgefühl, das zu dir spricht.

Manchmal reagiert unser Unterbewusstsein auch anders: Kennst du die Situation, in der du gerade an einen besonderen Menschen denkst. Und schwups, bekommst du ein paar Sekunden später eine WhatsApp-Nachricht von dieser Person? Auch das ist dein Bauchgefühl, das unterbewusst schon wusste, dass genau dieser Mensch dir schreiben wird. Es gibt etliche Szenarien in unserem Alltag, an dem wir, wenn auch nicht bewusst, unser Bauchgefühl entscheiden lassen. 

Auch interessant: So schnell können wir uns verlieben! Und: 7 Anzeichen, dass eure Liebe vorbei ist.

Anzeige

7 Tipps, wie du lernst auf dein Bauchgefühl zu hören

1. Zur Ruhe kommen

Ruhe spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn du Entscheidungen mehr intuitiv treffen möchtest. Denn Stress kann dein Bauchgefühl bzw. deine Intuition blockieren. Du kannst zum Beispiel mit Meditationsübungen oder mit Yoga den Fokus auf dich lenken. So kann alles Unwichtige dich nicht ablenken und dir dabei helfen, eine innere Ruhe zu finden. 

Anzeige

2. Wahrnehmung üben

Wichtig ist natürlich auch, wie du selbst zu dir stehst. Stelle dir Fragen wie: Wie fühlt sich mein Körper an? Hörst du (d)eine innere Stimme, die dir vielleicht etwas Wichtiges mitteilen möchte? Negative Gedanken uns selbst gegenüber kann nämlich dein Bauchgefühl beeinflussen. Daher: Achte auf sie! 

Mano de mujer sujetando hojas de un árbol
News

Mach den Test

Wünsche erkennen: Der "Hand Out"-Test verrät, wonach du dich unterbewusst sehnst

Im Unterbewusstsein brodelt es eigentlich ständig. Hier verarbeiten wir Dinge, die uns im Alltag gar nicht so richtig klar sind. Was dich unterbewusst beschäftigt und welche Wünsche du hast, kannst du mit der "Hand Out"-Methode herausfinden. Mach hier den Test.

  • 04.03.2024
  • 13:30 Uhr
Anzeige

3. Bauchgefühl im Alltag einsetzen

Das ist zugegebenermaßen schon schwierig, aber es klappt! Eine gute Herangehensweise wäre zum Beispiel, wenn du dir einen bestimmten Tag nur Zeit für dich und dein Bauchgefühl nimmst. An diesem Tag folgst du nur deiner inneren Stimme. Was sagt sie dir? Was sagt dir deine Intuition? Mit diesen Fragen trainierst du nach und nach dein Bauchgefühl und wirst es im Alltag immer mehr einsetzen können. 

4. Menschenkenntnis trainieren 

Du willst in Sachen Menschenkenntnis mehr auf deine Intuition hören? Kein Problem, denn das kannst du wirklich trainieren! Das nächste Mal, wenn du in der Bahn oder im Bus sitzt, schau dir deine Mitmenschen an. Diese Menschen kannst du für ein paar Minuten beobachten und schauen, wie sie auf dich wirken. Sympathisch oder eher unsympathisch? Selbstbewusst oder eher nicht? Du wirst sehen, dass du mit der Zeit immer besser wirst, Menschen einzuschätzen. 

5. Ängste ablegen

Es kann passieren, dass du auch mal Fehler machst, wenn du dich nur auf dein Bauchgefühl verlässt. Das ist aber gar nicht so schlimm. Fehler macht jede:r. Nur wenn wir sie begehen, können wir aus ihnen lernen. 

6. Entscheidungen intuitiv treffen

Gerade am Anfang kann es sein, dass es dir schwerfällt, Entscheidungen intuitiv zu treffen. Deshalb ist es wichtig, dass du bei lebensverändernden Entscheidungen nochmal rational abwägst, ob die Entscheidung vielleicht Folgen für dich und andere Menschen hat. 

7. Perfektionismus vermeiden

Nobody is perfect gilt auch hier! Unsere innere Stimme kann uns ganz oft sehr gut leiten als wir denken. Wir müssen dieser Stimme bzw. unserer Intuition mehr vertrauen. Selbst, wenn dann mal eine Entscheidung im Nachhinein nicht die richtige war, haben wir für das nächste Mal etwas dazu gelernt. Sei also nicht allzu hart zu dir selbst! 

Mehr News und Videos
Alles gut? Von wegen! Warum übertriebener Optimismus riskant ist
News

Warum übertriebener Optimismus riskant sein kann

  • 05.03.2024
  • 05:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group